Laden...
Coburg

Geschlossene Teamleistung der Coburgerinnen beim Sieg gegen Bischberg

Coburg — Gegen die hoch motivierten Gäste aus Bischberg taten sich die Coburger Basketball-Ladys in der ersten Hälfte schwer, gewannen am Ende jedoch souverän mit 60:30. BBC Coburg...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Gegen die hoch motivierten Gäste aus Bischberg taten sich die Coburger Basketball-Ladys in der ersten Hälfte schwer, gewannen am Ende jedoch souverän mit 60:30.

BBC Coburg gegen
Bischberg Baskets 60:30

. Das erste Viertel endete unentschieden 11:11, wobei vor allem Wöber, Böhm und Difour dafür sorgten, dass die BBClerinnen im Spiel blieben.
Nachdem die Coburgerinnen zu Beginn des zweiten Viertels knapp in Rückstand gerieten, wurde allmählich der Kampf angenommen und gegen die etwas ruppige Spielweise der Gäste gegengehalten.
Gegen Ende konnte Coburg einen kleinen Lauf hinlegen und durch Punkte von Köhler, von Rosenberg und wiederum Böhm mit einer knappen Führung von fünf Punkten in die Halbzeit gehen.
Mit der gleichen Intensität kamen die Coburgerinnen aus der Kabine, verteidigten konsequent als Team, weswegen Bischberg in diesem Viertel lediglich vier Punkte erzielte.
Es ergaben sich aus der guten Verteidigung immer wieder offene Würfel, was vor allem Melanie Böhm zu zehn Punkten in diesem Viertel nutzte.
Obwohl das Spiel damit praktisch entschieden war, ließen die Coburger Korbjägerinnen nicht nach, sondern verteidigten weiter konsequent und ließen den Ball in der Offensive laufen.
Hierdurch kam auch die junge Pauline Sieder zu Korberfolgen, wobei den Schlusspunkt Janine Difour setzte, die auch in der Defensive eine starke Leistung ablieferte. jh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren