Laden...
Altenkunstadt
Frühlingsfest 

Gemeinsam spielt es sich am besten!

In Altenkunstadt begegneten sich Kinder mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe. Es gab Spaß und Nachdenkliches.
Artikel drucken Artikel einbetten
An den Basteltischen herrschte immer Andrang. Das Angebot war bunt und vielfältig. Fotos: Gerda Völk
An den Basteltischen herrschte immer Andrang. Das Angebot war bunt und vielfältig. Fotos: Gerda Völk
+3 Bilder
"Miteinander spielen" lautete die Devise am Samstag in der Kordigasthalle in Altenkunstadt. Der Elternbeirat der Regens-Wagner-Schule Burgkunstadt hatte Kinder mit und ohne Behinderung und ihre Familien zum Integrativen Frühlingsfest eingeladen. Mittlerweile schon zum achten Mal.
Es gab viele Möglichkeiten, um miteinander zu spielen, zu musizieren, zu basteln und zu feiern. Viele der Mitveranstalter sind schon seit Jahren Stammgäste beim Integrativen Frühlingsfest. So wie Elfriede Dauer. Das unbeschwerte Miteinander von Menschen mit Behinderung und ohne ist das, was die Weismainer Malerin an der Veranstaltung so schätzt. "Die Kinder gehen ganz natürlich miteinander um, so wie es sein soll."


Bunte Frühlingsblumen

Bei ihr können Kinder und Erwachsene mit Wachsmalkreiden bunte Frühlingsblumen zu Papier bringen. Der fünfjährigen Lisa haben die von Elfriede Dauer mitgebrachten Tulpen besonders gut gefallen. "Später hänge ich mein Bild dann ins Kinderzimmer", berichtet das Mädchen. Um Blumen ging es auch beim Angebot der Friedrich-Baur-Grundschule Burgkunstadt. Nur dass hier die Blumen aus bunten Papier ausgeschnitten wurden und als Stängel ein Trinkröhrchen erhielten.
Stammgäste im Angebot sind auch die beiden Kreditinstitute vor Ort. Viele ihrer Mitarbeiter freuen sich schon auf die Veranstaltung. Im Angebot der Sparkasse Coburg-Lichtenfels war Sackhüpfen, und am Stand der Raiffeisenbank Obermain-Nord konnten Interessierte ein T-Shirt und einen Turnbeutel nach eigenen Vorstellungen gestalten. "Ich bin ein Spanien-Fan", erzählt Paul Bergmann. Besonders die spanische Handball-Nationalmannschaft hat es den Neunjährigen angetan. Deshalb bemalt er sein T-Shirt mit einer spanischen Flagge.


Gebügelt hält länger

Damit die Wachsmalkreiden auf den T-Shirts und Turnbeuteln auch halten, greift Auszubildender Daniel Schellein zum Bügeleisen. "Es soll länger als nur eine Wäsche halten."
Die Lehrerkonferenz der Regens-Wagner-Schule hatte sich in diesem Jahr für bunte Luftballontiere entschieden. Ein Bastelangebot, das stark nachgefragt wurde. "Schwerter und Hunde gehen gut, Schwäne nicht", berichtet Barbara Püls auf Nachfrage.
Für gute Stimmung sorgte auch der Auftritt der Schülerbands der Regens-Wagner-Schule Burgkunstadt und der Mittelschule Altenkunstadt. Bei einem Gewinnspiel des Elternbeirats winkten schöne Preise.


Ein Leben mit Barrieren

So recht wollte es Lucie nicht zugeben, aber mit dem Rollstuhl durch eine Brandschutztür zu fahren, war alles andere als eine leichte Übung. Im Außenbereich der Kordigasthalle hatte der Bereich "Offene Hilfen" von Regens Wagner einen Rollstuhl-Parcours aufgebaut. "Mit dem Parcours wollen wir die Besucher für das Thema Barrierefreiheit sensibilisieren", erklärt Uschi Peters, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Pia Mahr den Bereich betreute. Beide hatten den Nachmittag über viel zu tun. Mit dem Rollstuhl einen Slalom fahren und über eine Wippe eine Steigung bewältigen, zählte noch zu den einfacheren Aufgaben. Richtig schwierig wurde es an der Brandschutztür, wie sie auch heute noch in vielen öffentlichen Gebäuden eingebaut ist. Ein gesunder Mensch drückt die Tür auf und geht hindurch. Ein Rollstuhlfahrer muss mit einer Hand die Tür aufmachen und mit der anderen seinen Rollstuhl durchmanövrieren. "Wenn dann noch eine Türschwelle da ist, wird es richtig schwer", gibt Uschi Peters zu bedenken. Als Rollstuhlfahrerin habe es Lucie an ihrer Grundschule schwer, da komme sie ohne Hilfe noch nicht mal die Treppe hoch. Doch wie ist es um die Barrierefreiheit im Landkreis Lichtenfels bestellt? Das konnten die Besucher des Integrativen Frühlingsfestes auf einem von der "Aktion Mensch" zur Verfügung gestellten Banner einschätzen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren