LKR Haßberge

Gegen den Zweiten ist für Pfarrweisach nichts zu holen

Leer gingen der TSV Pfarrweisach und der SV Heilgersdorf am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga Coburg aus. TSV Pfarrweisach - Sylvia Ebersdorf 2:4 Sp...
Artikel drucken Artikel einbetten
Leer gingen der TSV Pfarrweisach und der SV Heilgersdorf am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga Coburg aus.
TSV Pfarrweisach -
Sylvia Ebersdorf 2:4

Spielerisch hatten die Gäste ein sichtbares Plus und unterstrichen über weite Strecken deutlich, warum sie Zweiter sind. Den besseren Start hatten jedoch die Platzherren, die bereits in der 1. Minute durch Jonas Käßer zur Führung kamen. Doch in der 13. Minute glich Reußenzehn aus. Nach Wiederbeginn setzte sich die kaltschnäuzigere Spielweise der Gäste durch, die nach knapp einer Stunde durch Reußenzehn in Führung gingen. In der 82. Minute fiel mit dem 1:3 durch Paul Scheller, der eine Minute später die Rote Karte sah, die Entscheidung. In Unterzahl erhöhte Ebersdorf in der 87. Minute durch Andre Meyer gar auf 1:4, während Florian Pecht mit dem 2:4 etwas Ergebniskosmetik gelang. di
SV Ketschendorf -
SV Heilgersdorf 4:0

Nach dieser klaren Niederlage wird es im Abstiegskampf für den SVH ganz eng. Der Gastgeber, der noch den Aufstieg anpeilt, ging durch Elliott (20.) und Dietz (45.) bis zur Pause in Führung und legte durch Schu-berth (57.) das 3:0 nach. Nun war die Partie entschieden. Nachdem in der 90. Minute der Heilgersdorfer Schleicher die Rote Karte gesehen hatte, stellte Mönch unmittelbar danach den Endstand her. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren