Laden...
Herzogenaurach
Konzert 

Gefallen am gepflegten Gruseln

Mit schaurigen Liedern, Balladen und Geschichten leisteten Cornelia Schmid und Christian Kaltenhäußer ihren speziellen Beitrag zu Halloween in Herzogenaurach. Die Zuhörer hatten ihren Spaß.
Artikel drucken Artikel einbetten
Andrea Kaschel (l.) begleitete Cornelia Schmid. Fotos: Manfred Welker
Andrea Kaschel (l.) begleitete Cornelia Schmid. Fotos: Manfred Welker
+1 Bild
In der Nacht vor Allerheiligen konnten Zuhörer beim Konzert "Schaurig ist's! Lieder und Balladen zum Gruseln" in den Räumen der Stadtjugendkapelle ihre guten Nerven austesten. Für das Konzert der besonderen Art zeichneten Cornelia Schmid, Sopran, Andrea Kaschel am Klavier, Christian Kaltenhäußer als Rezitator sowie Herbert Dotzauer für die Licht- und Tontechnik verantwortlich.
Die kleinen Grausamkeiten kamen thematisch geordnet daher, wie im Mittelalter die einzelnen Foltergrade. Beginnend mit Kinderängsten, hier eigneten sich besonders der Knabe im Moor von Annette von Droste-Hülshoff oder der Heideknabe von Friedrich Hebbel, steigerten sich die Beiträge über allerlei Getier, Flüche und Vampire bis hin zu den Hexen. Seltsame Typen wie der Erlkönig in der Vertonung von Carl Loewe und diverse Geistertänze gehörten auch zum Programm.
Unter allerlei Getier fanden sich der Rabe von Edgar Alan Poe oder der Werwolf von Christian Morgenstern versammelt. Dass es auch lustig zugehen kann, bewies eben dieser Werwolf von Christian Morgenstern, der sich von einem aus dem Grab heraufbeschworenen Dorfschullehrer grammatikalisch korrekt durchbeugen lassen wollte. Im Singular ist dies ja leicht möglich, vom Werwolf zum Weswolf und dem Wemwolf zum Wenwolf beugte ihn der Schulmeister. Allerdings wusste der Schullehrer keine Antwort auf die Frage, ob auch ein Plural möglich wäre, obwohl der Werwolf ja noch Frau und Kind hatte.
Wer hätte gedacht, dass sich auch Johann Wolfgang von Goethe in seiner Ballade der Braut von Korinth mit dem Vampirwesen beschäftigte. Hier holt sich ein weiblicher Vampir seinen ursprünglich versprochenen Bräutigam in die Schattenwelt.
Von lebensbedrohlich bis lustig war im Programm vieles von den Künstlern ansprechend geboten. Den Zuhörern hat es auf jeden Fall gefallen, trotz der dunklen Nacht trauten sie sich auch ohne Begleitung auf den Heimweg.
Cornelia Schmid begann ihre musikalische Tätigkeit als Lead-Sängerin verschiedener Formationen im U-Musik-Bereich und entwickelte sich durch den Gesangsunterricht bei Sieglinde Tafelmeier in Nürnberg mit klassischer Musik. Schmid ist Ensemblemitglied der Bachakademie Stuttgart, seit 2014 der Ensemblemitglied Kammeroper Köln, sie arbeitet auch als Gesangslehrerin und Chorleiterin des Volkschors Herzogenaurach.


Wurzeln in Herzogenaurach

Ein Niederndorfer Gewächs ist Andrea Kaschel, die bereits im Alter von sieben Jahren Klavierunterricht erhielt. Nach dem Abitur studierte sie das Fach Diplommusiklehrerin mit dem Hauptfach Klavier an der Musikhochschule Würzburg. Kaschel leitete den Kirchenchor von St. Otto in Herzogenaurach von 1995 bis 2004, heute arbeitet sie als freiberufliche Klavierlehrerin, Stimmbildnerin und Korrepetitorin.
Christian Kaltenhäußer hat seine Wurzeln unter anderem bei der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach. Bereits mit sechs Jahren bekam er eine Ausbildung im Fach Trompete. In diesem Bereich ist er als Dozent für Trompete und Musiktheorie für Vereine des nordbayerischen Musikbundes tätig. Kaltenhäußer absolvierte ein Studium für Gesang sowie Chor- und Orchesterleitung an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg. Er wirkt als Gesangslehrer für Knabenchor der Kantorei St. Magdalena Herzogenaurach. Mit der Überschrift "Tausendkunst" bieten er und Cornelia Schmid musikalischen Genuss in einer großen Variationsbreite.
Der Pianist und Organist Herbert Dotzauer arbeitet im U- und im E-Bereich mit namhaften Vokal- und Instrumentalsolisten zusammen und gibt Konzerte im In- und Ausland. Darüber hinaus designt er Lichtinstallationen für Konzerte und Tanz-Präsentationen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren