Ebern

Gastgeber-Team Zweiter

Ebern — Nach der sehr erfolgreich verlaufenen Stadtmeisterschaft im Dart ging auch das so genannte "Two-Person-Turnier" für Zweierteams des DC Gipsy Ebern reibungslos über die Bühn...
Artikel drucken Artikel einbetten
Knapp geschlagen musste sich das Eberner Doppel (von links) Rainer Dreßel und Stefan Schittek im Endspiel gegen den höherklassig spielenden Ricardo Pietrecko (Bundesliga) und Helmut Weierich geben. Trotzdem war Platz 2 für die Gastgeber ein schöner Erfolg.  Foto: Wolfgang Dietz
Knapp geschlagen musste sich das Eberner Doppel (von links) Rainer Dreßel und Stefan Schittek im Endspiel gegen den höherklassig spielenden Ricardo Pietrecko (Bundesliga) und Helmut Weierich geben. Trotzdem war Platz 2 für die Gastgeber ein schöner Erfolg. Foto: Wolfgang Dietz
Ebern — Nach der sehr erfolgreich verlaufenen Stadtmeisterschaft im Dart ging auch das so genannte "Two-Person-Turnier" für Zweierteams des DC Gipsy Ebern reibungslos über die Bühne, auch wenn gegenüber dem Vorjahr an gleicher Stelle zehn Darter weniger den Weg nach Ebern gefunden hatten. Dies war bedingt durch eine parallel laufende Veranstaltung im Eletronik-Dart, was jedoch der Stimmung und dem Gesamtverlauf keinen Abbruch tat.
So ließ Spielleiter Rainer Dreßel zunächst in zwei Fünfergruppen spielen, wo jeweils die ersten vier Teams weiterkamen. Danach ging es in einer Doppel- K.o.-Runde weiter, was bedeutete, dass auch eine Niederlage nicht das Turnierende bedeutete. Die Gastgeber, die mit fünf Gespannen am Start waren, stellten sich in recht guter Form vor. So belegten Engelhardt/Y. Dreßel den guten dritten Platz, während R. Dreßel/Schittek als einziges Paar ungeschlagen ins Finale einzogen, wo sie sich dann Pietreczok (Bundesliga Nürnberg) und Weierich knapp geschlagen geben musste.
Die Eberner Ulrich/Körting wurden Fünfte, Pecht/Steiner Sechste, B. Dreßel/ Kunzelmann Siebte, während Mock/Mock bereits in der Vorrunde die Segel streichen mussten. Als Sonderpreise gab es traditionell jeweils eine Stange Salami für den besten Einzeldurchgang (14 Darts, Carsten Engelhardt) und den Abschluss mit dem höchsten Ergebnis (129 von Weierich).
Nach rund sieben Stunden war "die Schlacht geschlagen", die erneut guten Dartsport in Ebern brachte. Nun kehrt eine sechswöchige Sommerpause ein, ehe am 22. August ab 14 Uhr die Gipsy Open (Einzelturnier) auf dem Programm stehen. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren