Bamberg

Gastfamilien für geflüchtete Jugendliche

An die 100 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind derzeit in Bamberg untergebracht, vor allem in betreuten Wohngruppen und einer stationären Einrichtun...
Artikel drucken Artikel einbetten
An die 100 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind derzeit in Bamberg untergebracht, vor allem in betreuten Wohngruppen und einer stationären Einrichtung. Mit der Wolfsschlucht soll künftig sogar noch eine weitere Einrichtung hinzukommen, die jugendliche Flüchtlinge ohne Eltern aufnimmt.
Doch diese Unterbringungsform sollte nicht das "non plus ultra" sein, meint jetzt Tobias Rausch von der GAL-Stadtratsfraktion. Sich alternativlos darauf zu versteifen, sei nicht nur eine bürokratische Haltung ohne Weitsicht und auch ziemlich kostspielig, sondern verbaue so manchem Jugendlichen wohl anderweitige Integrationschancen.


Positive Auswirkungen

Rausch will erreichen, dass künftig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auch in Bamberg in Gastfamilien untergebracht werden, so wie das beispielsweise auch in Nürnberg schon länger der Fall ist. Das Konzept der Gastfamilien werde nicht nur vom Bundesfamilienministerium empfohlen, sondern auch vom "Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge" und dem Kompetenz-Zentrum Pflegekinder e.V. positiv bewertet, weiß Pädagoge Rausch.
Befürworter sehen das als Chance für die Integration der Jugendlichen, weil sie in das Leben in einem Haushalt eingebunden werden. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren