Wollbach bei Bad Neustadt an der Saale

Gasteltern gesucht

Nur noch drei Monate sind es bis zum geplanten Termin für die Kinder-Erholungsmaßnahme des Vereins Kinder aus Shitkowitschi-Hilfe nach Tschernobyl. Zum 26. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nur noch drei Monate sind es bis zum geplanten Termin für die Kinder-Erholungsmaßnahme des Vereins Kinder aus Shitkowitschi-Hilfe nach Tschernobyl. Zum 26. Mal will der Verein in diesem Jahr wieder immungeschwächte Kinder aus der Gomel-Region in Weißrussland in die Rhön holen, um ihnen drei Wochen einen unbeschwerten erholsamen Aufenthalt zu garantieren.


Hilfe von gutherzigen Menschen

Deshalb ist nun eine Werbekampagne, vor allem in den Schulen des Landkreises angelaufen, um Gasteltern für die Kinder zu finden. Schwierig sei es in diesem Jahr ganz besonders, teilte hierzu der Vereinsvorsitzende Stefan Zehfuß mit, denn derzeit habe sich nur gerade eine Handvoll Gasteltern gemeldet. Das sei noch zu wenig, um einen Bus für die Kinder zu chartern. Ohne die Hilfe von gutherzigen Menschen hätten die Kinder aber kaum eine Chance für eine Erholungsmaßnahme.
Der Termin ist Samstag 22. Juli, bis Samstag, 12. August. Der Verein organisiert und finanziert die Fahrt, sowie die notwendigen Versicherungen und ein ansprechendes und vielseitiges Veranstaltungsprogramm. Es findet auch rechtzeitig eine Informationsveranstaltung statt. Der Verein teilt weiter mit, dass für die Aufwendungen aus der Maßnahme Spendenquittungen mit einem Betrag von 14 Euro pro Tag und Kind ausgestellt werden können. Auch die Leitung der Schulbehörde im Landkreis unterstützt die humanitäre Maßnahme.


Anmeldungen

Der Verein arbeitet vollkommen ehrenamtlich, alle Zuwendungen werden zu 100 Prozent in die Erholungsmaßnahme gesteckt, bestätigt Zehfuß. Infos und Anmeldungen können bei Stefan Zehfuß, Tel.: 09773/6101, oder Margit Benkert, Tel. 09773/428, erfolgen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren