Laden...
Bad Staffelstein

Gartenfreunde haben auch 2015 viel vor

Wolfsdorf — Mit 2014 ging bei den Blumen- und Gartenfreunden ein ereignisreiches Vereinsjahr zu Ende. Die Vorsitzende des Vereins, Uschi Bornschlegel, erinnerte in der Jahresversam...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wolfsdorf — Mit 2014 ging bei den Blumen- und Gartenfreunden ein ereignisreiches Vereinsjahr zu Ende. Die Vorsitzende des Vereins, Uschi Bornschlegel, erinnerte in der Jahresversammlung unter anderem an die Abhaltung des Gartenfestes und der Kirchweih sowie an diverse Vorträge. Zudem habe man sechs Vorstandssitzungen durchgeführt, zu sieben runden Geburtstagen gratuliert und drei Gartenpflegekurse besucht. Außerdem schnitten die Wolfsdorfer Gartenfreunde unter Anleitung von Kreisfachberater Michael Stromer bei einem Arbeitseinsatz die Obstbäume am Pilgerweg in Richtung Bad Staffelstein und schmückten wie jedes Jahr den Osterbrunnen. Schließlich veranstaltete der Verein sein traditionelles Gartenfest, ein Weinfest und zusammen mit den beiden Ortsvereinen die Kirchweih. Mit dem Fahrrad erkundeten die Mitglieder unter Leitung von Otto Fischer das Biotop in Redwitz. Zusammen mit Kindern der Jugendgruppe Lindenkids wurden fränkische Krapfen gebacken, die beim Dorffest mit den Freunden aus Birkenhördt reißenden Absatz fanden. Die Adventsfeier an der Krippe beendete das ereignisreiche Vereinsjahr.
Als "Lindenkids"-Leiterin gab Susi Schwarz Informationen über die Aktionen der Jugendgruppe. Die beiden Kassenprüfer Klaus Raack und Angelika Fritz bescheinigten dem Kassier des Vereins, Max Zipfel, eine einwandfreie Kassenführung.
Schließlich informierte Bornschlegel über den Stand der Reparaturen der Marter an den "Fünf Linden" sowie am Pilgerweg. Die Marter an den "Fünf Linden" ist wenige Tage vor dem Treffen wieder aufgestellt worden, teilte sie mit. Die Kosten für Restauration und Aufstellung werden teilweise aus Spenden von Firmen und Institutionen finanziert. Die Restsumme begleichen die Ortsvereine zu gleichen Anteilen. Bornschlegel bedankte sich bei Günter Fischer, der bei Firmen um Spenden geworben hatte.
Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit bei den Gartenfreunden wurden Helga Fritscher und Josef Weiß ausgezeichnet.

Die Termine für 2015

In ihrer Vorschau gab die Vorsitzende folgende Termine bekannt: Am Dienstag, 24. März, um 14 Uhr wird der Osterbrunnen geschmückt. Am Mittwoch, 25. März findet im Vereinsheim "Alte Schmiede" ein Kochkurs unter dem Motto "Gerichte aus der Frühlingsküche" statt. Anmeldungen hierzu werden noch entgegengenommen. Am Mittwoch, 13. Mai wird zusammen mit den "Lindenkids" eine Maiandacht abgehalten. Danach findet ein gemütliches Beisammensein mit Bratwürsten vom Grill statt. Für Sonntag, 17. Mai, ist eine Radtour nach Unterbrunn mit anschließender Einkehr vorgesehen. Anstatt des Gartenfestes findet am Samstag, 11. Juli, ein Sommerfest im Grünen mit Singen von fränkischem Liedgut statt. Am Sonntag, 16. August, sind die Gartenfreunde auf dem Nothelferwanderweg in Richtung Klosterlangheim unterwegs und am Mittwoch, 7. Oktober, findet ein Vortrag von Pater Rufus Witt zum Thema "Hildegard von Bingen" statt. Ein Bastelabend am Donnerstag, 5. November, der Seniorennachmittag am Samstag, 14. November, mit einem Diavortrag von Edgar Krapp zum Thema "Der Gottesgarten am Obermain" sowie die Adventsfeier am Sonntag, 6. Dezember, beenden das Vereinsjahr. Uschi Bornschlegel bedankte sich abschließend bei allen, die zum Gelingen der Aktionen und Veranstaltungen beigetragen haben. thü

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren