Lichtenfels

Fußballer auf Kegel-Abwegen

Artikel drucken Artikel einbetten
Lichtenfels — Fast 30 Jugendliche zeigten im Rahmen des Sommerferienprogramms Interesse am Kegelsport, sodass die Kegelabteilung des 1. FC Lichtenfels gleich zwei Kurse abhalten musste.
Am Freitag empfingen die beiden Jugendwarte, Wolfgang Gerhard und Werner Stäblein, zunächst 13 Jungen und Mädchen und führten sie zu allererst in die Technik und den Ablauf des Spiels von der Grundstellung bis zur Abgabe der Kugel ein, wobei je nach Alter unterschiedliche Kugelgrößen zum Einsatz kamen. Dass das Kegeln nicht ganz so einfach ist, wie es aussehen mag, zeigten die anfänglich häufigen Bandenberührungen. Mit der Zeit bekamen die Jugendlichen die ganze Abfolge doch besser in den Griff, sodass die Kugel öfters ins Ziel traf und mehr oder weniger viele Kegel umwarf.
Gleich vier Fußballer des FC Lichtenfels, die in der D-, E- und F-Jugend spielen, nutzten die Gelegenheit, ihr Geschick im Kegeln zu testen. Mit dem siebenjährigen Mats Hummels-Fan Jannik vom Schwabthaler SV war ein weiterer Teilnehmer dabei, der sonst dem runden Leder nachjagt. Die meisten Schüler hatten noch keine Kegel-Erfahrung. Lediglich der zwölfjährige Jonas kam bereits einmal mit dieser Sportart in Berührung: "Ich habe schon einmal im Urlaub zusammen mit meinen Eltern gekegelt und es hat mir gefallen, sodass ich mich für den Kegelkurs gemeldet habe", erzählte der Kleukheimer, der auch schon einiges Talent bewies. Die zehnjährige Hannah aus Marktzeuln, die ihren siebenjährigen Bruder Janne dabei hatte, spielte dagegen schon einige Male auf der Bowlingbahn in Burgkunstadt. thi

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren