Lichtenfels

Für zwei Gramm gab's Preis

Kürzlich fand bei herrlichem Angelwetter das alljährliche Hegefischen am Baggersee der Stadt Lichtenfels im Oberwallenstadt durch die Jahreserlaubnisschein-...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kürzlich fand bei herrlichem Angelwetter das alljährliche Hegefischen am Baggersee der Stadt Lichtenfels im Oberwallenstadt durch die Jahreserlaubnisschein-Inhaber zwischen 7 und 12 Uhr statt.
Das Hegefischen soll den Überbestand an Weißfischen verringern und so ein besseres Wachstum der Edelfische ermöglichen. Sachgebietsleiter Andreas Eberlein und seine Mitarbeiterin Irene Behr von der Stadtverwaltung konnten 40 Teilnehmer und die Fischereiaufseher Christian Vogler, Daniel Voll, Erich Gerber und Paul Blomeier, in deren Händen die Organisation lag, begrüßen.
Nach dem Abwiegen aller gefangenen Fische nahm Paul Blomeier die Siegerehrung vor und überreichte Sachpreise. Der Hauptpreis war auch in diesem Jahr wieder eine Jahreskarte und wurde von Markus Daum mit einem Fanggewicht von 8700 Gramm gewonnen. Ein Fischlein mit zwei Gramm bedeutete zwar den letzten Platz auf der Ergebnisliste, wurde aber noch mit einem Sachpreis belohnt. Die Gesamtfangmenge betrug gut 65 Kilogramm. Interessant war zum Abschluss für die Angler noch der Besatz 2017 mit 600 kg Karpfen, 250 kg Schleien, 30 kg Farmeraale (30-40 cm), 200 Hechtsetzlinge (30-45 cm) und 200 Zandersetzlinge (30-45 cm). Das nächste Hegefischen 2018 findet entweder vor oder nach der Badesaison statt, damit die Badegäste ungehindert den schönen Baggersee mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten genießen können. Paul Blomeier

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren