Bad Kissingen

Für verwaiste Eltern

Die Beratungsstelle für Menschen in Trauer der Christian-Presl-Stiftung möchte 2017 einen Gesprächskreis für verwaiste Eltern ins Leben rufen. Eltern, die e...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Beratungsstelle für Menschen in Trauer der Christian-Presl-Stiftung möchte 2017 einen Gesprächskreis für verwaiste Eltern ins Leben rufen. Eltern, die ein Kind durch Tod verloren haben, können sich in dieser Gruppe treffen und sich mit anderen Betroffenen austauschen. Zu wissen, allen anderen in der Gruppe ist Ähnliches widerfahren, schafft Beziehung und kann haltend und stützend sein. Begleitet wird die Gruppe von Cornelia Weber, Dipl. Soz. Päd.(FH) und Mitarbeiterin bei der Stiftung. Einmal im Monat soll ein Treffen stattfinden. Der Verlust sollte nicht mehr als drei Jahre zurückliegen. Das Angebot richtet sich nicht an Eltern von Sternenkindern. Für sie gibt es einen eigenen Gesprächskreis. Interessierte melden sich bei der Beratungsstelle in der Spargasse 18, Tel.: 0971/699 190 70, E-Mail: info@christian-presl-stiftung.de

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.