LKR Haßberge

Für den FC 08 Zeil wäre ein Heimsieg Gold wert

Spitzenteams gegen "Kellerkinder" heißt es diesmal in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3: Tabellenführer TSV Kirchaich erwartet den Letzten SV Fatschenbr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Spitzenteams gegen "Kellerkinder" heißt es diesmal in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3: Tabellenführer TSV Kirchaich erwartet den Letzten SV Fatschenbrunn, Zweiter Spfr. Steinbach tritt beim Vorletzten FC Sand III an.
Vor einer Pflichtaufgabe stehen die Spfr. Steinbach, wenn sie im Seestadion beim FC Sand III gastieren. Der auswärts noch ungeschlagene Spielertrainer Stefan Seufert, ein Sander, und seine Mannschaft können sich beim Tabellenvorletzten eigentlich nur selbst ein Bein stellen. - Klar sind auch die Rollen verteilt, wenn der TSV Kirchaich auf Schlusslicht SV Fatschenbrunn trifft, denn alles andere als ein deutlicher Heimerfolg für den Spitzenreiter im Steiger-waldduell wäre eine faustdicke Überraschung. Um im Fernduell mit Steinbach so lange wie möglich dranzubleiben, ist ein Dreier Pflicht. - Den vierten und damit letzten Teil ihrer Auswärtstournee bestreitet die DJK Oberschwappach, die am Sonntag bei der SG Dürrfeld/Obereuerheim antritt. Nach dem knappen 1:0-Erfolg in Hermannsberg vor einer Woche will die DJK nachlegen, um vor den anstehenden vier Heimspielen das Selbstvertrauen nochmals zu stärken. - Einen wichtigen Dreier könnte der FC 08 Zeil landen, sollte er das Heimspiel gegen die DJK Dampfach II gewinnen. Weil die Gäste allerdings erst drei Mal in dieser Saison auswärts gänzlich leer ausgingen, sind die "Nullachter" gewarnt. - Auf einen punktgleichen Tabellennachbarn trifft der RSV Unterschleichach, wenn er den SC Trossenfurt-Tretzendorf erwartet. Der Ausgang dieses Derbys ist völlig offen, wobei der Heimspitzenreiter RSV nach seiner Pleite in Geusfeld wieder Boden gutmachen will. - Ist die schmerzhafte 0:3-Schlappe gegen den FC Sand III bei der DJK Fürnbach/Dankenfeld verdaut? Im zweiten Heimspiel in Folge soll sich gegen den SC
Geusfeld eine ähnlich schmerzhafte Niederlage jedenfalls nicht wiederholen, auch wenn Gästetoptorjäger Stephan Körber und seine Teamkollegen zuletzt mit 4:1 gegen Unterschleichach gewannen.


Kreisklasse Schweinfurt 4

Nach den Spielausfällen des SV Hofheim und des SV Sylbach am vergangenen Wochenende stehen sich nun beide Teams am Sonntag im Derby in Sylbach gegenüber. Die Gäste belegen derzeit Platz 2, punktgleich mit dem Dritten Schonungen, haben jedoch zwei Begegnungen weniger bestritten. Doch gegen den Tabellenfünften Sylbach, der selbst noch ganz oben mitmischen möchte, dürfte es schwer werden. - Dem TSV Burgpreppach traut man beim FC Nassach einen Dreier zu, auch wenn die Gäste mit harter Gegenwehr zu rechnen haben. Die Nassacher benötigen noch einige Zähler, um ganz sicher zu sein. Somit sind die "Füchse" gewarnt. - Dass für den SC Maroldsweisach im Heimspiel gegen Schlusslicht SV Rügheim ein Dreier Pflicht ist, wissen die Spieler genau. Die Gäste weisen nur sechs Punkte auf und stehen mit dem Rücken zur Wand, sodass der SC, der auf dem Relegationsplatz rangiert, einen harten Kampf erwartet. rn/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren