Hofheim i. UFr.

Für barrierefreien Tourismus

Die Tourismusregion Haßberge gehört zu jenen zehn bayerischen Pilotregionen, deren barrierefreie Tourismusangebote besonders herausgehoben und zertifiziert ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Tourismusregion Haßberge gehört zu jenen zehn bayerischen Pilotregionen, deren barrierefreie Tourismusangebote besonders herausgehoben und zertifiziert werden sollen. Am Mittwoch, 16. November, findet im Bürgerinformationszentrum in Hofheim von 13 bis 15.30 Uhr ein Workshop zum Thema "Neue Gäste gewinnen - Tourismus für alle" statt. Referent ist Jan Schiefer vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT), wie der Verband Haßberge-Tourismus mitteilte.


Die Nachfrage steigt

In den kommenden Jahren wird die Nachfrage nach barrierefreien Angeboten steigen, ist der Verband überzeugt. Grund dafür ist die demografische Entwicklung mit mehr aktiven Senioren und Menschen mit Handicaps. Somit gilt das Thema Barrierefreiheit als ein wesentliches Qualitäts- und Wachstumsmerkmal für den Tourismus auch hierzulande.


Urkunden werden verliehen

Im Zuge der bundesweit einheitlichen Qualitäts- und Kennzeichnungseinführung "Reisen für alle" findet am Mittwoch, 16. November, um 11 Uhr im Bürgerinformationszentrum die Urkundenverleihung der ersten zertifizierten Partner statt. Im Anschluss ist der Workshop vorgesehen. Der Besuch des Workshops ist kostenfrei. Der Verband bittet um Anmeldung (per Mail unter info@hassberge-tourismus.de). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren