Stockheim

Für Ernstfall gerüstet

Stockheim — Bereitschaftsleiter Michael Eidloth erwähnte in seinem Rechenschaftsbericht 2786 freiwillige Stunden für 2013 sowie 2853 Stunden für das Jahr 2014. Stellvertretende Ber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auszeichnungen bei der BRK-Bereitschaft Stockheim (von links): Dritter Bürgermeister Jörg Roth, BRK-Bereitschaftsleiter Michael Eidloth, Leonhard Kürzinger, Edeltraud Wachter, Willi Haderlein sowie Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt. Foto: Gerd Fleischmann
Auszeichnungen bei der BRK-Bereitschaft Stockheim (von links): Dritter Bürgermeister Jörg Roth, BRK-Bereitschaftsleiter Michael Eidloth, Leonhard Kürzinger, Edeltraud Wachter, Willi Haderlein sowie Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt. Foto: Gerd Fleischmann
Stockheim — Bereitschaftsleiter Michael Eidloth erwähnte in seinem Rechenschaftsbericht 2786 freiwillige Stunden für 2013 sowie 2853 Stunden für das Jahr 2014. Stellvertretende Bereitschaftsleiterin Katharina Herbst stellte den Mitgliedern den neuen Mannschaftstransportwagen für neun Personen vor, der nun dauerhaft in Stockheim stationiert sei. Die moderne Ausstattung ermögliche eine optimale Erstversorgung. Man sei, so Katharina Herbst, für den Ernstfall sehr gut gerüstet.
Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt attestierte den Stockheimern eine ausgezeichnete Basisarbeit. Den Dank der Gemeinde Stockheim überbrachte Dritter Bürgermeister Jörg Roth. "Die Stockheimer erfüllen das Ehrenamt auf hohem Niveau." Vor allem zeige in der örtlichen BRK-Bereitschaft die Jugend Flagge. Und das berechtige zu Hoffnungen.
Im Mittelpunkt der Zusammenkunft standen Ehrungen langjähriger Mitglieder. Auf 45 Dienstjahre brachte es mittlerweile Willi Haderlein, der stets eine große und vor allem zuverlässige Stütze für die örtlichen Sanitäter war. Große Verdienste um die BRK-Gemeinschaft hat sich auch Leonhard Kürzinger erworben. Er brachte es auf 40 Dienstjahre. Die weiteren Geehrten: Karl-Heinz Panzer (35), Edeltraud Wachter (30), Sandra Lauterbach-Renk (20), Thomas Staub (15) und Rebecca Müller (10).

Rückblick

In einem gemeinsamen Rückblick gingen Michael Eidloth und und seine Stellvertreterin Katharina Herbst auf die Aktivitäten der BRK-Bereitschaft ein, die derzeit 47 Mitglieder zählt. Neu hinzugestoßen ist Robin Peter. Unter anderem wurden das Holy-Fest in Neukenroth (Fest der Farben) sowie der Frankenwald-Radmarathon in Stockheim betreut.
2013 habe Anna-Lena Grebner die Leitung des Jugendrotkreuzes übernommen. Derzeit betreue man sechs Jugendliche. SEG-Einsätze habe es unter anderem in Michelau, Reichenbach, Mitwitz, Gundelsdorf und Kronach gegeben. Schließlich habe man sich auch an der Evakuierung des Stockheimer Altenheimes beteiligt. Ebenfalls sei das Rote Kreuz bei der Stockheimer Bergweihnacht präsent gewesen, informierte Katharina Herbst. Besucht worden sei außerdem die 75-Jahrfeier in Schneckenlohe.
Heidi Beez, zuständig für den Blutspendedienst, erwähnte neun Termine mit 800 Spendern für 2013 und 2014. Die Protokollverlesung nahm Andrea Gebert vor.
Über die Finanzen informierte Daniel Gebert. Von einer ausgezeichneten Buchführung berichteten die Revisoren Ralf Scheler und Jens Weißbach.
Ehrenamtsmanager Ralf Schmidt, der insbesondere die Unterstützung durch die Gemeinde würdigte, bezifferte die Zahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Kreis auf 1176. Mittlerweile stünden 380 "Hauptamtliche" im Einsatz. Große Sorge bereite allerdings die demografische Entwicklung. Deshalb nehme die Bedeutung des Ehrenamtes zu. Vor allem gewährleisten alle BRK-Leistungen ein hohes Maß an Sicherheit und Lebensqualität. "Dieser hohe Standard muss gehalten werden."
Um den hohen Anforderungen weiter gerecht zu werden, seien Effizienz und Kreativität in den Bereitschaften gefragt, betonte der Ehrenamtsmanager. Zufrieden sei er mit den Blut spendeaktivitäten im Kreis. Ein Großeinsatz war in diesem Jahr am Schullandheim Kronach erforderlich. Für 2015 kündigte Ralf Schmidt einen Spezialeinsatz rund um das Schloss Elmau in der Alpenwelt Karwendel beim bevorstehenden G7-Gipfel der acht Staats- und Regierungschefs an. gf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren