Röttenbach

Friedrich Biefang übernimmt das Sagen bei den Turnern

Röttenbach — Die Turngemeinschaft (TG) Röttenbach 1993 hat einen neuen Vorsitzenden. Friedrich Biefang löste bei der Mitgliederversammlung Marc Knirsch an der Vereinsspitze ab. Kni...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sie bilden die neue Spitze der TG Röttenbach: Wolfgang Utz (Schriftführer) Manfred Weidel (Kassier), Friedrich Biefang (neuer Vorsitzender) und Jörg Müller (Zweiter Vorsitzender). Mit im Bild: Marc Knirsch (bisheriger Vorsitzender) und Zweiter Bürgermeister Harald Rotschka  Fotos: privat
Sie bilden die neue Spitze der TG Röttenbach: Wolfgang Utz (Schriftführer) Manfred Weidel (Kassier), Friedrich Biefang (neuer Vorsitzender) und Jörg Müller (Zweiter Vorsitzender). Mit im Bild: Marc Knirsch (bisheriger Vorsitzender) und Zweiter Bürgermeister Harald Rotschka Fotos: privat
+1 Bild
Röttenbach — Die Turngemeinschaft (TG) Röttenbach 1993 hat einen neuen Vorsitzenden. Friedrich Biefang löste bei der Mitgliederversammlung Marc Knirsch an der Vereinsspitze ab.
Knirsch blickte in seinem Jahresbericht auf das zurückliegende Sportjahr zurück, das erfolgreich gewesen sei. Als Beispiele führte er die Vereinsmeisterschaft der Turner, den von Dieter Oechler wohlorganisierten Karpfen-Orientierungslauf und die von vielen Zuschauern begeistert aufgenommene Jahresabschlussveranstaltung an.

Zum Bayerischen Turnertag

In seinem Ausblick auf 2015 verwies er vor allem auf die erneute Teilnahme der TG am Dorffest und auf die Fahrt der Turner zum Bayerischen Turnfest nach Burghausen, das in der zweiten Pfingstferienwoche stattfinden wird. Darüber hinaus warb er für die neue Aktion "TG on Tour" am 17. Mai. Für diesen Tag lade die TG alle ihre Mitglieder und Freunde zu einer gemeinsamen Wanderung rund um Röttenbach ein. Ein entsprechender Hinweis hierzu werde rechtzeitig in den Gemeindeblättern Röttenbach und Hemhofen erfolgen.

Geräte kommen gut an

Im weiteren Verlauf der Versammlung berichteten die Abteilungsleiter Ingeborg Lochner (Gesundheitssport), Alexandra Zeuß (Kinder-/Jugendturnen) und Wolfgang Utz (Geräteturnen) über Vorkommnisse und Vorhaben aus ihren jeweiligen Abteilungen. Besonders positiv hervorgehoben wurde dabei die neue Geräteausstattung im Kraftraum, die sowohl von den "Muskelmäuschen" wie auch von den "Eisenbiegern" mit Begeisterung genutzt werde.
Kassier Manfred Weidel gab einen Überblick über Ausgaben und Einnahmen des zurückliegenden Jahres und über die Finanzplanung für 2015.
Besonderes Augenmerk legte er dabei auf die recht hohen Kosten für die vielen geleisteten Übungsleiter- und Helferstunden, die einen Einsatz von Rücklagen für das kommende Jahr wahrscheinlich erscheinen ließen. Allerdings diskutiere der Vorstand bereits diverse Maßnahmen, die genau dies vermeiden sollten.
Ausdrücklich dankte er dem Zweiten Bürgermeister Harald Rotschka, der zu Beginn der Veranstaltung ein Grußwort namens der Gemeinde gesprochen hatte, für die Feststellung, dass die Gemeinde die Mietgebühren für die genutzten Sportstätten nicht anheben wolle.
Satzungsgemäß standen die Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer auf der Tagesordnung. Da Marc Knirsch nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidierte, musste ein Nachfolger gefunden werden. Erfreulicherweise erklärte sich Friedrich Biefang bereit, diesen wichtigen Posten zu besetzen. Er wurde von den Mitgliedern schließlich als neuer "Vereinschef" gewählt. Im Amt bestätigt wurden Jörg Müller als Zweiter Vorsitzender, Manfred Weidel als Kassier, Hans-Georg Müller und Rainer Sauerwein als Kassenprüfer sowie Wolfgang Utz als Schriftführer. Manfred Weidel und Jörg Müller würdigten stellvertretend für die Turngemeinschaft den bisherigen Vorsitzenden Marc Knirsch für seine in den vier zurückliegenden Jahren geleistete vielfältige Arbeit und seinen immerwährenden Einsatz.

Satzung geändert

Als vorletzter Tagesordnungspunkt stand eine Änderung diverser Paragrafen der Vereinssatzung zur Abstimmung. Jörg Müller merkte hierzu an, dass neue Vorgaben des Finanzamtes zur Anpassung geführt hätten. Die Mitgliederversammlung nahm die geänderte Satzung einstimmig an. Wolfgang Utz

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren