Lichtenfels

Freundschaften entstanden

Alles hat mit dem jährlich stattfindenden Schüleraustausch des Jugendkomitees der Städtepartnerschaft Lichtenfels begonnen, der zeigt, dass aus Fremden Beka...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für sie war der Austausch eine echte Bereicherung: (erste Reihe) Tatum Ruiz, Caroline Miller, (zweite Reihe) Eileen Gerstner, Julia Schütz, Gregoire Puyraud, (dritte Reihe: Denise Freitag, Annabell Stretz Foto: Monika Faber
Für sie war der Austausch eine echte Bereicherung: (erste Reihe) Tatum Ruiz, Caroline Miller, (zweite Reihe) Eileen Gerstner, Julia Schütz, Gregoire Puyraud, (dritte Reihe: Denise Freitag, Annabell Stretz Foto: Monika Faber
Alles hat mit dem jährlich stattfindenden Schüleraustausch des Jugendkomitees der Städtepartnerschaft Lichtenfels begonnen, der zeigt, dass aus Fremden Bekannte werden und aus Bekannten Freunde fürs Leben werden können. Schon im Oktober 2015 haben Annabel Stretz und Julia Schütz beschlossen, an einem Schüleraustausch in Vandalia, Ohio, teilzunehmen. Daraufhin haben sie sich beim Komitee mit den Zielen beworben, drei Wochen eine neue Familie und deren Kultur kennenzulernen sowie dort die Butler High School zu besuchen.


Träneneicher Abschied

Vergangenen März hat das Abenteuer Schüleraustausch in der Partnerstadt Vandalia begonnen. Dort haben sie sich nach den drei Wochen tränenreich verabschiedet und vorfreudig auf den Gegenbesuch im Juli/August geblickt. Die Begeisterung für die Kultur, die High School und die entstandenen Freundschaften war nach der Ankunft zuhause kaum zu übersehen. Schließlich sind die zwei amerikanischen Austauschschüler Tatum Ruiz, welche die drei Wochen bei Julia Schütz untergebracht war, und Caroline Miller, die die Zeit bei Annabel Stretz verbrachte, im Juli angekommen.


Städte besucht

Die Amerikaner haben die fränkische Heimat der zwei Mädchen erkundet, die deutsche Kultur kennengelernt und bayrische Städte wie Bamberg, Erlangen und München und deren Sehenswürdigkeiten besichtigt. Zur gleichen Zeit hat ein französischer Schüler namens Gregoire Puyraud ein dreiwöchiges Praktikum bei den Stadtwerken Lichtenfels gemacht. Ein großes Dankeschön ging an die Gastfamilien Siegmunds, Kugler und Heinze für die freundliche Unterbringung des Praktikanten, der die Zeit in Deutschland sehr genossen hat.
Da der Schüleraustausch und das Praktikum zeitgleich waren, unternahmen alle gemeinsam einen Ausflug zum Staffelberg sowie einen gemeinsamen Grillabend.
Wer auch Lust auf neue Freundschaften und Kulturen sowie auf Schüleraustausche mit den Partnerstädten Vandalia, Cournon, Prestwick und Ariccia hat, kann sich jederzeit bei der Vorsitzenden Monika Faber per Telefon (09571/5127) oder E-Mail (faber.monika1@gmx.de) melden. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren