Neufang

Freude und Wehmut bei Neufanger Fußballern

Bei der Meisterschaftsfeier des DJK-SV Neufang, freute sich Vorsitzender Bernd Haderlein über den Erfolg der ersten Mannschaft, die in die Kreisliga aufgest...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alexander Schmidt
Alexander Schmidt
Bei der Meisterschaftsfeier des DJK-SV Neufang, freute sich Vorsitzender Bernd Haderlein über den Erfolg der ersten Mannschaft, die in die Kreisliga aufgestiegen ist.
Nach dem Abstieg im Jahr zuvor, gehörten die Neufanger Kicker sieben Jahre der Kreisliga an. Nach dem Abstieg seien viele ratlos gewesen, waren geknickt und enttäuscht, so dass die Frage im Raum stand, wie es denn weitergehen solle. Als einen Glücksfall habe sich dann aber die Verpflichtung von Alexander Schmidt als Trainer erwiesen. Der neue Übungsleiter hatte die Nachfolge des einheimischen Rudolf Müller angetreten. Der ehemalige Jugendtrainer des SV Friesen habe es verstanden, mit seinen fachlichen Kenntnissen, seiner Leidenschaft und seiner menschlichen Art das Team wieder aufzurichten und ihm wieder Freude am Fußballsport zu vermitteln.
Der sehr motivierte "Ali" - so wird Schmidt liebevoll genannt - habe es zudem geschafft, den Spagat zwischen Respekt und Spaß zu meistern. Die Mannschaft habe dies mit Disziplin und Zusammenhalt zurückbezahlt und sei in den 30 Punktspielen bei fünf Unentschieden nie als Verlierer vom Platz gegangen. Herausragend seien ohne Zweifel die 43 erzielten Treffer des Torschützenkönigs Frank Tucci gewesen. Dass die Leistungen der Elf auch von der Konkurrenz anerkannt wurden, zeigte auch, dass fünf Akteure in die Mannschaft des Jahres gewählt worden seien. Bernd Haderlein zum Schluss seiner Lobeshymnen: "Die Neufanger Fußballer sind nun wieder dort, wo sie mindestens hingehören, nämlich in der Kreisliga."
Den Reigen der Gratulanten eröffnete Bürgermeister Gerhard Wunder, der auch die Glückwünsche des verhinderten Landrats Klaus Löffler übermittelte. Das Gemeindeoberhaupt von Steinwiesen bemerkte, dass Fußballerfolge nicht durch den besten Einzelspieler, sondern durch das gesamte Team entstehen. In Neufang habe sich dies bei bester Kameradschaft gezeigt. "Ich bin stolz auf meine Neufanger Sportler. Ihr seid im Fußball das Aushängeschild unseres Marktes. Auch freue mich schon auf die Kreisligasaison", so Wunder. Er und auch die weiteren Redner waren nicht mir leeren Händen gekommen und hatten zumeist Geldgeschenke mit dabei.
In Vertretung des BFV-Kreisausschusses hob Kreissportgerichtsvorsitzender Siegfried Baier auch die faire Spielweise des Kreisklassen-Meisters hervor. Dies bestätige der vierte Platz in der Fairnesstabelle. An Vorsitzenden Bernd Haderlein übergab Beier neben der Verbands-Urkunde auch einen Fußball.
BFV-Kreisjugendleiter Michael Deuerling, der der A-Jugend zum Meistertitel in der Kreisgruppe gratulierte, betonte, dass einem Verein die Zukunft gehört, wenn er viel Wert auf seine Jugendarbeit lege. Und dies treffe in Neufang in besonderem Maße zu. Dass die Neufanger Jugendfußballer auch Teams von höher angesiedelten Vereinen Paroli bieten können, dies hätten vor allem die Pokalbegegnungen eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Zu den weiteren Gratulanten gehörte Klaus Münzel (Vorsitzender des benachbarten FC Birnbaum), Eugen Bätz (Sprecher der Neufanger Dorfgemeinschaft) und Berthold Föhrweiser (Verkaufsdirektor der Püls-Bräu Weismain).
Am Ende der offiziellen Feierstunde kam Wehmut auf. Es galt Abschied zu nehmen vom erfolgreichen Trainer Alexander Schmidt. Er gibt sein Amt ab, um sich um seinen behinderten Bruder zu kümmern. Vorsitzender Bernd Haderlein: "Wir respektieren deine Handlung und ziehen den Hut vor deinem sozialen Engagement für deinen Bruder."
Spielführer Frank Tucci, der Schmidt ein Bild im Großformat von der Meisterelf übergab, betitelte den scheidenden Mann als einen "Super-Trainer, einen echten Klasse-Typ". Lang anhaltender Applaus der "Meister"-Spieler, der Ehrengäste und zahlreicher heimischer Sportfreunde waren ein eindruckvolles Beleg dafür, welche Sympathie sich der Friesener in Neufang erworben hat. hf
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren