Forchheim

Freie Wähler setzen weiter auf Hümmer

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Forchheim resümierte Vorsitzender Manfred Hümmer in seinem Rechenschaftsbericht über das abgelaufene ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Manfred Hümmer
Manfred Hümmer
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Forchheim resümierte Vorsitzender Manfred Hümmer in seinem Rechenschaftsbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Zwar sei die Wahl des Oberbürgermeisters nicht zugunsten der Freien Wähler ausgegangen, jedoch habe seine auch von anderen Parteien anerkannte Kandidatur dazu geführt, dass sich wie schon in den Jahren zuvor weitere Bürgerinnen und Bürger den Freien Wählern anschlossen.
Die Arbeit der Fraktion im Stadtrat sei anerkannt und erfolgreich. So wären alle von den Freien Wählern im abgelaufenen Jahr eingebrachten Anträge einstimmig beschlossen worden. Hümmer erinnerte an den Antrag zur Erstellung eines Gutachtens in Sachen "urbane Wärmeinseln und Tropensommer". Die Ergebnisse der jüngst präsentierten Expertise würden nun als wertvolle Entscheidungshilfen in den Fachplan "Wohnen" der Stadt einfließen. Aber auch die Anträge zur konzeptionellen und gemeindeübergreifenden Umsetzung des Themas "demografischer Wandel", zur Belebung der Innenstadt und der Stadtparks, zur Verbesserung der Sauberkeit der Innenstadt und bezüglich der gutachterlichen Bewertung der Geruchsemissionen in der Burker Schule wären auf positive Resonanz gestoßen.
Ziel bei der Kommunalwahl 2020 sei es, wie schon 2014 einen deutlichen Stimmzuwachs zu erzielen und weitere Mandate zu gewinnen. Das Fazit betreffend den Ortsverband fiel ebenso überzeugend aus: Die Mitgliederzahl habe sich auf gutem Niveau stabilisiert. Das Vereinsleben sei geprägt von zahlreichen Gemeinschaftsunternehmungen, Harmonie und Zusammenhalt. Durch die monatlichen Versammlungen sähen sich die Mitglieder gut informiert und in die politische Diskussion eingebunden.


Lob für wertvolle Arbeit

Die Arbeitskreise "Kultur" und "städtische Entwicklung" leisteten wertvolle Arbeit und seien wichtige Impulsgeber. So sei die durch die Freien Wähler initiierte "Kulturtafel" ein Erfolgsmodell. Die Neuwahl des Vorstands bestätigte dessen Arbeit: Vorsitzender Manfred Hümmer wurde ebenso wie seine beiden Stellvertreter, Ludwig Preusch und Andre Heim, im Amt bestätigt.
Ebenfalls wieder gewählt wurden Kassier Jürgen Kaiser und die Beisitzer Bianca Hofmann, Christian Feeß und Ludwig Dafner. Neu dabei sind Beisitzer Thomas Mainusch und Schriftführerin Monika Reinwand. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren