Neustadt bei Coburg

Frauenbund spendete viel

Auf ein ruhiges Jahr 2016 kann der Zweigverein Neustadt des katholischen Deutschen Frauenbundes zurückblicken. Geprägt war das Vereinsjahr von einigen Vortr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf ein ruhiges Jahr 2016 kann der Zweigverein Neustadt des katholischen Deutschen Frauenbundes zurückblicken. Geprägt war das Vereinsjahr von einigen Vorträgen, Besichtigungen und Andachten. Fest im Terminkalender verankert ist das "Palmbuschen binden" zum Palmsonntag. Der Verkauf der Buschen brachte wieder eine hübsche Summe zusammen, die der katholischen Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt wurde. Das wurde bei der Hauptversammlung bekanntgegeben.
Auch für das Jahr 2017 hat sich der Frauenbund viel vorgenommen. Eröffnet wird der Reigen der Vorträge am Donnerstag, 23. Februar, wenn im katholischen Pfarrzentrum Heide Wendinger über die Philosophin und Frauenrechtlerin Edith Stein referiert. Einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des Zweigvereins gab Irene Kupfer. Besonders hob sie die Unterstützung des Projekts "Frauen helfen Frauen" des katholischen Deutschen Frauenbundes hervor. Wie in den Jahren zuvor reicht der Neustadter Zweigverein Spenden an den Diözesanverband Bamberg weiter.


Vorstandsteam macht weiter

Nachdem der Zweigverein, der nach einem Todesfall und einer Abmeldung auf 32 Mitglieder zählen kann, seit 28 Jahren vom selben Führungsteam vertreten wird, sah die Versammlung keinen Grund, dies zu ändern. Einstimmig wurden in ihren Ämtern bestätigt: Waltraud Wingchen (Vorsitzende), Ida Gwosdzik (stellvertretende Vorsitzende), Irene Kupfer (Kassiererin), Gisela Partes (Schriftführerin), Irma Wilhelmi, Heidemarie Rung und Erika Kossakowski (erweiterter Vorstand). mr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren