Bamberg

Fränkische Regionalnetze am Start

Am 26. August startet der Bayerische Rundfunk drei neue fränkische Regionalnetze für Digitalradio mit zunächst acht DAB+-Sendeanlagen. Der Empfang von Bayer...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am 26. August startet der Bayerische Rundfunk drei neue fränkische Regionalnetze für Digitalradio mit zunächst acht DAB+-Sendeanlagen. Der Empfang von Bayern 1 Mainfranken, Bayern 1 Mittel- und Oberfranken und Bayern 2 Nord werde sich dadurch in Franken künftig deutlich verbessern, heißt es in der Mitteilung des BR.
Das regionale Digitalradio-Paket mit Bayern 1 Mainfranken, Bayern 1 Mittel- und Oberfranken und Bayern 2 Nord wird in den drei fränkischen Regierungsbezirken auf jeweils einem eigenen Kanal mit besonders hohem Fehlerschutz gesendet. Dadurch sind die Regionalprogramme in einem größeren Umkreis leichter zu empfangen. Für den Sender Bamberg gilt der Oberfranken Kanal 10 B (211,648 MHz).
Damit werden in Franken über die neuen Regionalnetze rund 3,7 Millionen Einwohner (90,1 Prozent der Einwohner Frankens) - bezogen auf den Mobilempfang im Auto oder mit portablen Geräten im Freien - versorgt. In Gebäuden können rund 2,3 Millionen Einwohner Frankens das regionale Programmpaket mit einem DAB+-Radio (mit Wurf- oder Stabantenne) empfangen. Bayern 1 Mainfranken wird ab 1. September nicht mehr auf Kanal 10 D übertragen, dafür über alle drei fränkischen Regionalnetze. Bis zum Jahresende wechseln auch Bayern 1 Mittel- und Oberfranken und Bayern 2 Nord in die neuen Netze. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren