Altenkunstadt

Fluchtpunkt für Täter und Opfer der Nazis

"Südamerika - Fluchtkontinent für Täter und Opfer des Nationalsozialismus" heißt der CHW-Vortrag am Sonntag, 15. Januar, um 16 Uhr im Kulturraum der ehemali...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Südamerika - Fluchtkontinent für Täter und Opfer des Nationalsozialismus" heißt der CHW-Vortrag am Sonntag, 15. Januar, um 16 Uhr im Kulturraum der ehemaligen Synagoge. Referent Andreas Motschmann, aufgewachsen in Altenkunstadt, lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Bolivien. Er wird dieses zum Teil vergessene Kapitel aufzeigen. Als Direktoriumsmitglied der Deutschen Kulturgemeinschaft in La Paz hat er sich mit der Jüdischen Gemeinde beschäftigt. Bei seinen Ausführungen stellt er auch die aktuelle Situation der Juden in Bolivien vor. Zu diesem spannenden Vortrag lädt die Bezirksgruppe Burgkunstadt/Altenkunstadt des Geschichtsvereins Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW), Leiterin Jutta Löbling, herzlich ein. Der Eintritt ist frei, Infos gibt es auch unter www.chw-franken.de. Foto: privat

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren