Kronach

Flotter Vierer und rasante Tanten top

Kronach/Marktredwitz — Mit 36 Einzelstartern und zwölf Staffeln trat der DLRG-Kreisverband Kronach bei den oberfränkischen Meisterschaften in Marktredwitz an. Und das mit nahezu un...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vier wahrlich "rasante Tanten" holten Gold. Im Bild (von links) Beate Agten, Karin Dressel, Barbara Neubauer und Gabriele Grüdl. Fotos: Oliver Martin
Vier wahrlich "rasante Tanten" holten Gold. Im Bild (von links) Beate Agten, Karin Dressel, Barbara Neubauer und Gabriele Grüdl. Fotos: Oliver Martin
+1 Bild
Kronach/Marktredwitz — Mit 36 Einzelstartern und zwölf Staffeln trat der DLRG-Kreisverband Kronach bei den oberfränkischen Meisterschaften in Marktredwitz an. Und das mit nahezu unglaublichem Erfolg: Insgesamt 33 Mal gab es Edelmetall für die KronacherSchwimmer.
In den Einzelwettbewerben gab es neun Gold- sowie jeweils sechs Silber- und Bronzemedaillen. In den Teamwettkämpfen konnte dieses Ergebnis sogar noch getoppt werden. Man kehrte mit neun Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille nach Kronach zurück.
In der Altersklasse 10 weiblich sicherte sich Josephine Wrobel (Steinwiesen) unter 16 Teilnehmerinnen den tollen zweiten Platz. Senta Porzelt und Mona Greser (beide Teuschnitz) verfehlten nur knapp das Podium. Bei den gleichaltrigen Jungen erkämpfte sich Jakob Daum (Teuschnitz) Bronze.
In einem starken Feld in der Altersklasse 11/12 weiblich gab es zwei weitere Podestplätze: Anna Seyrich holte Silber und Sofia Förtsch Bronze. Beide sind aus Teuschnitz. Gegen 14 Konkurrenten sicherte sich Bastian Martin (Kronach) in der Altersklasse 11/12 den Titel. Felix Kopp (Kronach) schaffte noch Platz drei. Auch in der AK 13/14 weiblich gingen zwei Medaillen nach Kronach, Silber an Freya Stölzel und Bronze an Eva Dressel (beide Teuschnitz).
Hervorragend schnitten die Kronacher in der Altersklasse 17/18 ab. Sabrina Graf errang bei den Mädchen die Silbermedaille, Merle Bayer (beide Teuschnitz) sicherte sich Bronze. Bei den Jungs wurde Adrian Büttner (Teuschnitz) mit großem Vorsprung Bezirksmeister.
In der offenen Altersklasse männlich errang Daniel Hering (Kronach) die Silbermedaille, Christopher Thomas (Teuschnitz) holte Bronze.
Schon traditionell trumpfen die Kronacher im Seniorenbereich auf. So gewannen Michael Bär, Sandra Engerisser und Richard Bär (alle Kronach) sowie Gabriele Grüdl, Karin Dressel, Thomas Graf und Barbara Neubauer (alle Teuschnitz) ihre Altersklassen teils sehr deutlich. Beate Agten (Teuschnitz) steuerte eine Silbermedaille bei.
Bei den Staffeln schwammen in der Altersklasse 12 weiblich die "Schnellen Forellen" aus Steinwiesen und Teuschnitz auf den ersten Platz. Zweite wurden die "Kronacher Wassernixen".
Die "Kronach Djangos reloaded" holten in der Altersklasse 12 männlich die Bronzemedaille. "Die Unverbesserlichen" der Altersklasse 13/14 weiblich sicherten sich Gold vor dem Team aus Bayreuth. Die "Kronacher Wassersapper" durften sich gleichfalls über Gold freuen.
Die fünf Mädels von "Alles klar, Herr Kampfrichtaar" ließen ebenfalls nichts anbrennen und belegten den ersten Platz in der Altersklasse 17/18 weiblich vor Forchheim. Die Staffel "Captain Iglos Crew" landete in der Altersklasse 17/18 männlich hinter Münchberg auf Rang 2. In der Altersklasse offen männlich verwies das Team "Fanta 5"die Konkurrenz aus Marktredwitz und Hof auf die Plätze. Im Seniorenbereich gab es Siege für den "Flotten Vierer", die "rasanten Tanten", "Fanta 4 Reloaded" und die "Kronach Orcas". red
.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren