Gräfenberg

Feuerwehren sind für den Ernstfall gewappnet

Als Einsatzübung zum Stadtfeuerwehrtag wurde ein fiktiver Scheunenbrand bekämpft. Um 15 Uhr wurde durch die Leitstelle Bamberg-Forchheim ein Scheunenbrand m...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Scheunenbrand wurde in einer Einsatzübung zum Stadtfeuerwehrtag nachgestellt. Foto: Feuerwehr
Ein Scheunenbrand wurde in einer Einsatzübung zum Stadtfeuerwehrtag nachgestellt. Foto: Feuerwehr
Als Einsatzübung zum Stadtfeuerwehrtag wurde ein fiktiver Scheunenbrand bekämpft.
Um 15 Uhr wurde durch die Leitstelle Bamberg-Forchheim ein Scheunenbrand mit angrenzenden Wohn- und Lagerraum mit Person in Gefahr in Walkersbrunn ausgelöst. In kürzester Zeit machten sich die Feuerwehren aus Walkersbrunn, Kasberg, Sollenberg, Lilling, Gräfenberg, Guttenburg, Haidhof und Thuisbrunn auf dem Weg nach Walkersbrunn. Nach Eintreffen der örtlichen Feuerwehr aus Walkersbrunn stand die Scheune schon in Vollbrand. Im Gebäude waren mehrere Personen eingeschlossen, als weiteres Problem an der Einsatzstelle zeigten sich die angrenzende Lagerhalle sowie das Wohnhaus. Sofort wurde durch die Einsatzleitung der Feuerwehr Walkersbrunn mehrere Trupps unter schweren Atemschutz zur Personenrettung ins Gebäude geschickt. Des Weiteren wurde eine Riegelstellung zu den Nachbargebäuden erstellt, um das Übergreifen der Flammen zu verhindern. Weitere Kräfte kümmerten sich um den Aufbau der Wasserversorgung. Zum einen wurde Wasser aus dem Hydrantennetz entnommen, zum anderen aus Löschwasserbehältern. Das Ganze war glücklicherweise nur eine Einsatzübung zum Stadtfeuerwehrtag. Alles wurde sehr realistisch nachgestellt, deshalb mussten sich weitere Kräfte auch um die Versorgung der Verletzten kümmern. Durch das hervorragende Zusammenspiel aller Feuerwehren konnte dieses Einsatzszenario erfolgreich gemeistert werden. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren