Leuchau

Feuerwehr braucht neue Sicherheitsstiefel

Leuchau — Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Leuchau freute sich Vorstand Dieter Naser über eine stärkere Teilnahme an Übungen und Sirenenstammtischen im vergangenen Jahr. Hing...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand der Feuerwehr Leuchau mit den geehrten Mitgliedern. Foto: privat
Der Vorstand der Feuerwehr Leuchau mit den geehrten Mitgliedern. Foto: privat
Leuchau — Bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Leuchau freute sich Vorstand Dieter Naser über eine stärkere Teilnahme an Übungen und Sirenenstammtischen im vergangenen Jahr. Hingegen beklagte er die steigenden Anforderungen und Auflagen bei den Events der Leuchauer Kirchweih.
Kommandant Torsten Vetter berichtete unter anderem von zwei Großbränden im vergangenen Jahr. In Zusammenarbeit mit der Stadt Kulmbach sollen in diesem Jahr die Zisterne sowie der stationäre Schlauch- und Geräteschrank in Donnersreuth restauriert und fertiggestellt werden.
Des Weiteren äußerte er den Wunsch nach neuen Sicherheitsstiefeln für die aktiven Mitglieder. Die gegenwärtige Schuhausrüstung vieler Feuerwehrkameraden gewährleiste keinen sicheren Dienst. Außerordentliches Lob erhielt die Feuerwehrjugend für ihren Einsatz bei Ausbildung und Übungen. Nach den Berichten von Zweitem Jugendwart, Florian Grziwa, des Kassiers Wolfgang Fehn und der Kassenprüfer Harry Eichner und Roland Popp. Daraufhin wurden Vorstand und Kassier entlastet.
Oberbürgermeister Henry Schramm lobte die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Leuchau für ihr Engagement und ihren ehrenamtlichen Dienst im Jahr 2014. Schramm versprach zudem eine konstruktive Lösung für die notwendigen Anschaffungen und sagte dafür die Unterstützung der Stadt Kulmbach zu.
Eine besondere Ehrung für die 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Leuchau erfuhren die Kameraden Siegfried Böhner, Konrad Schmidt und Norbert Tripke, sowie zur 50-jährigen Mitgliedschaft die Kameraden Siegfried Dünkel, Norbert Fenner, Hans Müller und Klaus Vetter.
Für seine 60-jährige Mitgliedschaft wurde schließlich Hans Zapf ausgezeichnet. Allen Ehrenmitgliedern galt ein besonderer Dank für ihre langjährige Treue und Einsatzbereitschaft für die Leuchauer Feuerwehr. red



Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren