Forchheim

Fensterbrettla

Bei der Zählung der Kirchenkollekte vom vergangenen Weißen-Sonntag-Wochenende in St. Josef Buckenhofen fand sich ein fast 100 Jahre alter Geldschein im Wert...
Artikel drucken Artikel einbetten
Notgeld in Höhe von zehn Mark aus dem Kreis Mosbach fand sich am vergangenen Wochen im Klingelbeutel in Buckenhofen Foto: pr
Notgeld in Höhe von zehn Mark aus dem Kreis Mosbach fand sich am vergangenen Wochen im Klingelbeutel in Buckenhofen Foto: pr
Bei der Zählung der Kirchenkollekte vom vergangenen Weißen-Sonntag-Wochenende in St. Josef Buckenhofen fand sich ein fast 100 Jahre alter Geldschein im Wert von 10 Mark. Es kommt laut Pfarrsekretärin Petra Kredel immer wieder mal vor, dass Münzgeld in Form von Ein-D-Mark-Stücken im Kollektenkörbchen klingelt. Dieses Geldstück passt noch immer in die Einkaufwagen. Auch ausländische Devisen aus Urlaubsländern finden ihren Weg nach Forchheim in die Kirche. So liegen im Pfarrbüro Münzen aus fast aller Herren Länder, zum Beispiel aus der Türkei, Ägypten, Großbritannien. Sogar die Vereinigten Arabischen Emirate sind vertreten. Zurück zum Geldschein: Dieser Notgeldschein aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg wird auf der Auktions-Plattform Ebay für drei Euro gehandelt - für die Buckenhofener also echte Notgroschen in Papierform. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren