Laden...
Forchheim

Fensterbrettla

Auf den seit Monaten installierten Kreisverkehr am Paradeplatz wird immer noch mit einem provisorischen Hinweisschild aufmerksam gemacht. Man kann davon aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier kommt gleich der Kreisverkehr. Foto: Roland Betz
Hier kommt gleich der Kreisverkehr. Foto: Roland Betz
Auf den seit Monaten installierten Kreisverkehr am Paradeplatz wird immer noch mit einem provisorischen Hinweisschild aufmerksam gemacht. Man kann davon ausgehen, dass es bei den Autofahrern aus Stadt und Umland längst zur Routine geworden ist, dass sie auf kein "Rot-Gelb-Grün" mehr achten müssen und der sich im Kreis befindliche Verkehrsteilnehmer Vorfahrt hat. Wie ist es aber mit den Rechten der Fußgänger?
Da scheint auf beiden Seiten, bei den Autofahrern wie bei den Fußgängern, noch eine große Unsicherheit zu herrschen, was man jeden Tag beobachten kann. So mancher Autofahrer tritt auf die Bremse und lässt die Fußgänger über die Straße, andere wiederum nicht. Bei den Fußgängern herrscht über die Rechtslage totale Unsicherheit.
Die Forchheimer Polizei klärt auf: Der Fußgänger hat, weil dort kein Zebrastreifen und keine Fußgängerampel vorhanden sind, keine "Vorfahrt". Und noch etwas steht fest: Manchmal ist ein Sprung notwendig, um nicht angefahren zu werden. rb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren