Kirchehrenbach

Fensterbrettla

Die Ehrenbürg, landläufig "Walberla" genannt, ist den Einheimischen natürlich ein Begriff. Wenn jemand aus dem "hohen Norden" kommt wie die sechsjährige Yun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ehrenbürg, landläufig "Walberla" genannt, ist den Einheimischen natürlich ein Begriff. Wenn jemand aus dem "hohen Norden" kommt wie die sechsjährige Yuna, und dann ihre Großeltern, die bei der ständigen Vorbeifahrt auf das "Walberla" und auf die Tafelberg-Form hinweisen, fragt, woher denn diese Bezeichnungen kommen, dann kommen Opa und Oma schon in Erklärungsnot. Mit der Wortherleitung "Walberla kommt wahrscheinlich von der Heiligen Walburga" war das Mädchen aus der ersten Klasse erst einmal zufrieden. Über "Tafelberg" wollte sie mehr wissen und das konnte man ihr einigermaßen erklären, wobei die flache Gipfelebene besonders herausgestellt wurde. "Aber da will ich rauf", sagte die Kleine und ein paar Tage später waren sie alle drei oben auf dem herrlichen Tafelberg. Und dann die Erkenntnis der Erstklässlerin: "Das stimmt doch gar nicht, dass hier alles flach ist. Da geht es doch ganz schön bergauf, wenn wir zum Aussichtspunkt laufen." Da waren sich die Großeltern nicht mehr so sicher ob ihrer Definition eines Tafelberges. rb
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren