Forchheim

Fensterbrettla

Wenn Franken Hochdeutsch reden und das andere auch noch schreiben, wie "man es spricht", kann es schon zu exotischen Begriffen oder zu bedeutungsvollen Hand...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn Franken Hochdeutsch reden und das andere auch noch schreiben, wie "man es spricht", kann es schon zu exotischen Begriffen oder zu bedeutungsvollen Handlungen kommen.
Da wird aus einer Wirtsameise dann die Würzameise und die passt klangmäßig besser zum Wiesenknopfameisenbläuling, der ein Schmetterling ist.
Manche fränkischen Wörter klingen aber im Dialekt eher unästhetisch wie das früher zur Landwirtschaft gehörende Wort Odel, womit die Gülle gemeint ist.
Vor Jahrzehnten, als Ferien auf dem Bauernhof so richtig Aufwind bekommen haben und ein Hochdeutsch sprechendes Ehepaar Urlaub auf dem Lande genoss, fragte dies nach einem ausgiebigen Spaziergang, wo denn der Bauer sei.
Die Bäuerin, die ihre Sprache den Gästen anpassen wollte, fand es zu plump zu sagen, dass er gerade odelt. Also meinte sie freundlich: "Der tut gerade Adel fahren."
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren