Ludwigsstadt

Familiennachmittag des TSV

Unlängst lud der TSV Ludwigsstadt zum Familiennachmittag in die Turnhalle der Grundschule "Am grünen Band" ein.Vorsitzender Thomas Häring begrüßte die viele...
Artikel drucken Artikel einbetten
Linda Hollederer (M.) mit Sophie und Marie Häfner, Emma Neubauer und Lara Heyder  Foto: privat
Linda Hollederer (M.) mit Sophie und Marie Häfner, Emma Neubauer und Lara Heyder  Foto: privat
Unlängst lud der TSV Ludwigsstadt zum Familiennachmittag in die Turnhalle der Grundschule "Am grünen Band" ein.Vorsitzender Thomas Häring begrüßte die vielen Besucher, die trotz des tollen Wetters den Weg in die Halle fanden - darunter Bürgermeister Timo Ehrhardt, Karl-Heinz Fick (BLSV), Adrian Seitz (BSJ), den TSV-Ehrenvorsitzenden Reinhard Lindig, Pfarrer Albrecht Bischoff und Rektorin Ulrike Schmidt. Bianca Koch führte durch das Programm.
Abwechslungsreich gestalteten die jungen Sportler des Vereins den Nachmittag. Erfreulicherweise konnte man in diesem Jahr den Kindergarten "Haus für Kinder St. Michael" Ludwigsstadt für zwei Gastauftritte gewinnen. Die fünf Jungs hatten mit ihrer Kindergärtnerin Andrea Imsel einen Fitnessparcour zusammengestellt. Auch die Mädchen konnten das Publikum mit einem Tüchertanz zum Titelsong "Lass jetzt los" aus Disneys "Die Eiskönigin" begeistern. Die Basketball-Jungs, Meister der U16-Bezirksliga stellten ihr Können (Coach Günther Schwab) unter Beweis.
In bunten Kostümen begeisterten die Tanzmädchen von Nina Häring mit einem "Regenschirmtanz". Die seit Oktober gegründete Nachwuchsturngruppe (Leitung Ute und Diane Heyder) zeigte dem Publikum ihre ersten Turnerfolge.
Den größten Teil des Nachmittags gestalteten die kleinen und großen Turnerinnen der Wettkampfgruppe der Gerätturnabteilung. Neben einem gemeinsamen Aufwärmen zeigten die Mädchen am Schwebebalken, dem Barren und am Sprung verschiedene Turnelemente. Am Barren turnten Laura Löffler und Pia Feuerpfeil die Wettkampfübung P 8.
Beeindruckend für das Publikum waren die beiden selbst kreierten Schwebebalkenübungen von Celine Imsel und Emily Koch. Eine Rolle, einen Spagat oder ein Bogengang ist auf einem Turngerät von nur zwölf Zentimetern Breite keine Leichtigkeit, was am Ende mit viel Applaus belohnt wurde.
Am Boden haben sich die Turnerinnen paarweise oder in kleinen Gruppen Übungen zusammengestellt und diese dem Publikum präsentiert. Die Tänzer der "Lady League" gaben dem Nachmittag den krönenden Abschluss. Tanz, Akrobatik und Breakdance zu fetziger Musik waren der Abschluss des Sportprogramms. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren