Kronach

Familie öffnet das Atelier von Heinrich Schreiber

Mit dem Klüpfel in der Hand und für jeden an seiner staubigen blauen Schürze erkennbar, bereicherte Heinrich Schreiber das Historische Stadtspektakel als Bi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heinrich Schreiber in seinem Atelier bei der Besprechung des Kolping-Denkmals für die Kolpingfamilie Kronach im März 2012 Foto: privat
Heinrich Schreiber in seinem Atelier bei der Besprechung des Kolping-Denkmals für die Kolpingfamilie Kronach im März 2012 Foto: privat
Mit dem Klüpfel in der Hand und für jeden an seiner staubigen blauen Schürze erkennbar, bereicherte Heinrich Schreiber das Historische Stadtspektakel als Bildhauer vor seinem Atelier in der Amtsgerichtsstraße und gab vielen Einblick in seine Arbeit. Vor zehn Monaten verstarb Heinrich Schreiber in Kronach - in seinen Kunstwerken begegnet er den Einheimischen und Besuchern weiterhin auf Schritt und Tritt in der Stadt.
Im Hinterhof des Anwesens Amtsgerichtsstraße 9 (Eingang links vom Atelier "SchweStern") befindet sich das Tanzhäuschen des ehemaligen Hotels, in dem Heinrich Schreiber seit vielen Jahren seine Werkstatt hatte. Die Familie des verstorbenen Bildhauers öffnet am Samstag, 24. Juni, und Sonntag, 25. Juni, jeweils von 14 bis 18 Uhr das Atelier für interessierte Besucher und Kunstfreunde. Neben Skizzen, Entwürfen und Modellen werden auch einige fertige Bronzen und andere Kunstwerke zu sehen sein. Alle interessierten Besucher des Stadtfestes sind zu diesen Tagen des offenen Ateliers herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit, das Werksverzeichnis "Heinrich Schreiber - ein Lebensmosaik", das anlässlich des 75. Geburtstags des Künstlers erschienen ist und alle öffentlich zugänglichen plastischen Werke im Landkreis Kronach dokumentiert, zu erwerben. Die offizielle Eröffnung findet am 24. Juni um 14 Uhr statt. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren