Laden...
Bamberg

FW: Mehr Geld auch für Pflegekräfte am Klinikum?

Bamberg — Der Bund stellt den deutschen Krankenhäusern 830 Millionen Euro zusätzlich im Jahr zur Verfügung, damit diese dringend benötigtes Pflegepersonal einstellen können. Die Ba...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bamberg — Der Bund stellt den deutschen Krankenhäusern 830 Millionen Euro zusätzlich im Jahr zur Verfügung, damit diese dringend benötigtes Pflegepersonal einstellen können. Die Bamberger FW-Stadtratsfraktion hat diese Medien-Meldung aufgegriffen und an Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) eine Anfrage gerichtet. Die Freien Wähler wollen wissen, ob diese Ankündigung auch für das Bamberg Klinikum Auswirkung haben kann. Konkret fragt Stadträtin Ursula Redler nach, "ob sich auch die Bamberger Sozialstiftung um diese Sonderförderung bemühen wird, beziehungsweise Aussicht auf Erfolg sieht, von diesem Staatsprogramm zu profitieren". Sie verweist darauf, dass seit Jahren immer wieder zu hören sei, dass auch im Bamberger Klinikum Bedarf an zusätzlichen Pflegekräften besteht.
Der Vorsitzende der FW-Stadtratsfraktion, Dieter Weinsheimer, weist den Oberbürgermeister darauf hin, dass die Antwort auf diese Anfrage zwar Thema im Stiftungsrat der Bamberger Kliniken sein sollte, "aber auch ein öffentliches Interesse besteht". "Wir erwarten entweder einen Bericht in einem öffentlichen Stadtratsgremium oder ein grundsätzlich öffentliches Antwortschreiben". red


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren