Erlangen
Freizeit 

Exotik und Musik

Der Botanische Garten lädt zu einem Sommerabend mit Führungen und Konzert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die "Profs Night Big Band" spielt alles von Jazz bis Rock. Foto: Arne Seebeck
Die "Profs Night Big Band" spielt alles von Jazz bis Rock. Foto: Arne Seebeck
Abends ist die Atmosphäre im Botanischen Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg eine ganz besondere: Die Sonne bricht sich im Laub der Bäume, und das sanfte Abendlicht trägt seine eigenen Farben in den Garten. In der Dämmerung öffnen sich viele Blüten, die tagsüber verschlossen bleiben.
Am diesjährigen Sommerabend des Botanischen Gartens am Donnerstag, 20. Juli, ist das Tor in der Wasserturmstraße ab 18 Uhr geöffnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Am frühen Abend können Besucher bei Führungen den Garten kennenlernen und sich eigene Höhepunkte aus dem breiten Angebot von Blüten und zarten Gräsern heraussuchen. In der Winterhalle ist die Ausstellung "Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius" geöffnet. Mit dem Cocktailglas in der Hand kann man hier auf sommerlich-lockere Art die Vielfalt der Palmen entdecken oder auf den Spuren von Martius den Regenwald näher kennenlernen.


Passende Cocktails in der Halle

Ab 19.30 Uhr wird der Abend dann schwungvoller und die "Profs Night Big Band" lockt die Besucher mit ihren charakteristischen Klängen und Rhythmen in Richtung der Frühlingswiese. Bestehend aus Professoren und Angehörigen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg spielt diese ungewöhnliche Band eine Mixtur von Jazz und Blues bis hin zu Funk, Pop und Rock. Dabei sieht man der 20-köpfigen Formation deutlich die große Spielfreude an. In der Winterhalle des Botanischen Gartens gibt es die passenden Cocktails zum Angebot an warmen Speisen, und so kann man in der einmaligen, entspannten und sommerlichen Abendstimmung sowohl exotische Botanik als auch funkige Melodien und Rhythmen gleichzeitig genießen. Mit einbrechender Dunkelheit finden sich viele gemütliche Ecken zwischen Palmen und Seerosen, die zum Verweilen einladen.
Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr nur im E-Werk an der Fuchsenwiese sowie an der Abendkasse für zwölf Euro. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren