Coburg

Etat für 2015 bei knapp 14,5 Millionen

Coburg — Das Landestheater Coburg geht mit einem leicht erhöhten Etat ins neue Jahr. Für das Haushaltsjahr 2015 beträgt der Ansatz 14 472 000 Euro gegenüber 14,369 Millionen in die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Das Landestheater Coburg geht mit einem leicht erhöhten Etat ins neue Jahr. Für das Haushaltsjahr 2015 beträgt der Ansatz 14 472 000 Euro gegenüber 14,369 Millionen in diesem Jahr. Das hat der Verwaltungsausschuss des Landestheaters am Freitag bei seiner Sitzung unter Vorsitz von Oberbürgermeister Norbert Tessmer (SPD) beschlossen. Damit werde es möglich sein, den künstlerischen Standard zu halten, erklärt Intendant Bodo Busse. Die moderate Erhöhung des Etats wurde notwendig, um auf die Tariferhöhung zu reagieren. Der Zuschuss der Stadt Coburg zum Landestheater-Etat erhöht sich demnach von 6,415 auf 6,6 Millionen. Dem Haushaltsplan müssen noch der Finanzsenat sowie der Stadtrat zustimmen. Beim Thema Generalsanierung des Coburger Musentempels sieht sich OB Tessmer nach mehreren Gesprächen mit Vertretern des Freistaats in München auf einem guten Weg. Bei der turnusmäßigen Stadtratssitzung im Januar sollen laut Tessmer "Grundsatzbeschlüsse gefasst werden, um anschließend weitere Maßnahmen" einleiten zu können. Tessmer lobte die Gespräche mit Vertretern des Freistaats zum Thema Generalsanierung als harmonisch und produktiv. J.B.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren