Rödental
Zusammenarbeit 

Es zählt das Wir-Gefühl

Ein Verein führt fast alle anderen der Stadt Rödental zusammen: der rührige Heimatverein. Der Vorstand ist stolz darauf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mönchsgruppe des Heimatvereins Rödental bereichert so manche Veranstaltung in der Stadt.  Foto: Ingrid Ott
Die Mönchsgruppe des Heimatvereins Rödental bereichert so manche Veranstaltung in der Stadt. Foto: Ingrid Ott
"Alleine sind wir stark, gemeinsam sind wir stärker!" Unter diesem Motto habe sich der Verein in den vergangenen Jahren dem Trend der Überalterung in der Vereinslandschaft entgegengesetzt, sagte Vorsitzender Prof. Günther Ott bei der Hauptversammlung des Heimatvereins Rödental. So pflege der Verein mit dem Obst- und Gartenbauverein Mönchröden eine enge Freundschaft.
Diese zeige sich an der gemeinsamen Nutzung des Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins, Aktivitäten zur Ortsverschönerung in Mönchröden und an der guten Kameradschaft. Die Heimatliebe und Vorliebe für Mundart teile der Heimatverein mit dem TSV Mönchröden, was bei der Dorfweihnacht bewiesen worden sei.
Den Gesangverein Mönchröden habe der Heimatverein beim Weihnachtsoratorium unterstützt. Schließlich werde der Heimatverein in gutem Einvernehmen mit der Stadt Rödental und dem Jugendparlament am 29. Mai zum zweiten Mal das Familienpicknick auf der Lauterburg veranstalten. Es gibt noch mehr Vereine, mit denen der Heimatverein zusammenarbeitet, machte Günther Ott klar. Ständiger und treuer Partner sei ihm der Musikverein am 1. Advent beim Entzünden des Weihnachtssterns auf der Lauterburg und beim Mundartabend am Gründonnerstag. Treu zur Seite stünden ihm auch das Unternehmen Werner Lieb und das Möbelhaus Schulze, mit deren Sponsoring mehrere Projekte wie die Infotafel zur Sprungschanze, das Tor zur Lauterburg, aber auch Stühle für den Friedhof Mönchröden auf dem Weg gebracht werden konnten.
"Ein offenes Ohr findet der Verein auch bei der Firma Bauersachs, wenn es um Transporte geht", sagte Ott. Ziel des Heimatvereins sei es seit seiner Gründung, für die Stadt Rödental und deren Bürger da zu sein. So trete die Mönchsgruppe auch gerne bei Jubiläen, Festzügen und Veranstaltungen auf.
"Heimatliebe, Traditionspflege und geselliges Miteinander werden auch in den nächsten Jahren unser Ziel sein" - mit diesen Worten und der Zustimmung der gesamten Versammlung schloss der Vorsitzende die Veranstaltung. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren