Marktrodach

Es "müllert" beim SV Neuses

Die "Flößer" bezwangen den bisherigen Spitzenreiter FC Unter-/Oberrodach durch drei Treffer von Michael Müller mit 3:2. Dadurch wechselte die Tabellenführung erneut.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Neuses - FC Unter-/Oberrodach: Mit einer klassischen Zange versperren die Unterrodacher Christopher Gampert (links) und Michael Fischer dem dreifachen Torschützen Michael Müller den Weg zum Ball. Foto: Heinrich Weiß
SV Neuses - FC Unter-/Oberrodach: Mit einer klassischen Zange versperren die Unterrodacher Christopher Gampert (links) und Michael Fischer dem dreifachen Torschützen Michael Müller den Weg zum Ball. Foto: Heinrich Weiß
Die Tabellenführung des FC Unter-/Oberrodach hielt nur 45 Stunden. Seit gestern liegt der FSV Ziegelerden dank der besseren Tordifferenz wieder vorne.

FSV Ziegelerden -
ATSV Thonberg 4:1 (2:1)

Beide Mannschaften starteten verhalten und waren darauf aus keine Fehler zu machen. Es dauerte bis zur 15. Minute, als Schirmer die erste Möglichkeit für den FSV hatte. Kurz darauf erzielte Frank Zwingmann durch einen direkten Freistoß das 0:1. In der 32. Minute gelang van Bürck nach schöner Vorarbeit von Schirmer der verdiente Ausgleich. Die abermalige Gästeführung verhinderte FSV-Torwart Schulz zweimal stark. Im Gegenzug fiel das 2:1: Ein schneller Doppelpass mit Schirmer brachte van Bürck in Position, der eiskalt einschob.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Kampfspiel. Doch dauerte es bis zur 68. Minute, ehe Schirmer im ATSV-Strafraum von den Beinen geholt wurde und den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. Thonberg erspielte sich keine zwingenden Chancen mehr. In der 85. Minute gelang Schirmer durch einen satten Fernschuss noch das 4:1. Am Ende war es ein verdienter Sieg, auch wenn die starken Gäste dem FSV alles abverlangten.
Tore: 0:1 F. Zwingmann (17.), 1:1 van Bürck (32.), 2:1 van Bürck (43.), 3:1 Schirmer (68.), 4:1 Schirmer (85.). sts

SG Höfles/Fi. -
SG Wallenfels 1:2 (0:1)

Die Zuschauer sahen über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften. Die Gäste kamen in der 34. Minute zum 0:1. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gastgeber den verdienten Ausgleich und erspielten sich in der Folge ein leichtes Übergewicht. Doch konnten sie ihre sehr guten Möglichkeiten zur Führung nicht nutzen. So kam es dann, dass den Gästen in der 87. Minute der entscheidende Treffer zum 1:2 gelang. Bei diesem Ergebnis blieb es trotz eines Ansturms der Heimmannschaft.
Tore: 0:1 Barthel (34.), 1:1 Gassama (56.), 1:2 Stöcker (87.) / SR: Baierlipp (Steinberg). mj

SV Neuses -
FC U/Oberrodach 3:2 (1:0)

Ausgerechnet der seit drei Spielen sieglose SV Neuses brachte dem FC Unter-/Oberrodach die erste Saisonniederlage bei, die dem Gast gleich wieder die Tabellenführung kostete. Entscheidender Akteur auf Seiten der Heimelf war Michael Müller, der seine Farben nach einer Viertelstunde in Führung brachte und diese nach der Pause ausbaute. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer sorgte erneut Müller mit seinem dritten Treffer postwendend für die Vorentscheidung. Der Gast konnte nur noch verkürzen.
Tore: 1:0 Müller (15.), 2:0 Müller (66.), 2:1 Dubiel (74.), 3:1 Müller (76.), 3:2 Pezold (88.) / SR: Schwab.

SV Knellendorf -
SV Seelach 0:1 (0:0)

Die Heimelf begann fahrig und nervös; erst nach 25 Minuten verzeichnete man die erste Großchance. Die Zweikampfstärke und das aggressive Spiel der Seelacher bereiteten dem SVK Schwierigkeiten.
Nach dem zweiten grenzwertigen Foul des SV Seelach führte ein abgefälschter Ball zur Führung der Gäste. Nun erwachten die Knellendorfer und zogen ihr Spiel besser auf. Doch der Gast blieb gefährlich und vergab zwei Großchancen. Nach einer Ampelkarte gegen die Gäste häuften sich die Chancen des SVK, der nun ein Powerplay aufzog. Doch ein Treffer wollte nicht gelingen.
Tor: 0:1 Eigentor (50.) / SR: Oe streicher (Kulmain). wba

VfR Johannisthal II -
TSV Weißenbrunn II 0:1 (0:1)

Die von Verletzungen geplagten "Korbmacher" unterlagen gegen eine sehr junge Gästemannschaft mit 0:1. Die niveauarme Partie kam nur schwer in Fahrt. So waren bis auf zwei Versuche aus der Distanz kaum nennenswerte Chancen auf beiden Seiten zu vermerken. Nach einer harmlos wirkenden Ecke landete der Ball bei Fischer, der ihn aus 20 Metern ins Tor zirkelte.
In der zweiten Halbzeit verlor die temporeiche Partie mehr an Fahrt, und so konnten kaum noch Chancen vermeldet werden. Die Heimelf mühte sich nach Kräften, kam aber nicht mehr zu nennenswerten Möglichkeiten, so dass die Gäste die Punkte entführten.
Tor: 0:1 Fischer (36.) / SR: Atik (FC Redwitz). vfr

SG Roth-Main II -
ATSV Gehülz 1:7 (0:4)

Tore: 0:1 Janku (6.), 0:2 J. Brendel (38./Elfmeter), 0:3 J. Brendel (42.), 0:4 A. Brendel (44.), 0:5 Janku (48.), 0:6 J. Brendel (53.), 1:6 Habtom (90.), 1:7 Tosch (94.) / SR: Sazak (Münchberg). mp

SG Schmölz -
SG Gehülz/Kr. 4:1 (0:1)

Tore: 0:1 Mertel (27.), 1:1, 2:1, 3:1, 4:1 Fojtik (63., 77., 80., 87.) / SR: Thüroff (FCR Geroldsgrün).

FC Redwitz -
FC Kirchlein 2:2 (0:2)
Tore:
0:1 Schneider (7.), 0:2 Lorenz (16.), 1:2 Cali (53.), 2:2 Cali (80.) / SR: Wedemeyer (VfR Schneckenlohe). bfv

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren