Zeil am Main

Es begann beim Tanz in Oberschleichach

Christiane Reuther "Wir sind durch Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen und blicken zufrieden zurück." Das bekräftigen Helga und Kilian Männling. Am Donnerst...
Artikel drucken Artikel einbetten
Blicken auf 60 gemeinsame Lebensjahre: das Zeiler Ehepaar Helga und Kilian Männling feierte diamantene Hochzeit.  Foto: Christiane Reuther
Blicken auf 60 gemeinsame Lebensjahre: das Zeiler Ehepaar Helga und Kilian Männling feierte diamantene Hochzeit. Foto: Christiane Reuther
Christiane Reuther

"Wir sind durch Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen und blicken zufrieden zurück." Das bekräftigen Helga und Kilian Männling. Am Donnerstag konnten die beiden im Kreise der Familie in Zeil das Fest der diamantenen Hochzeit feiern. Seinen Anfang nahm das Glück in den 50er Jahren bei einer Tanzveranstaltung in der Gaststätte Zenglein in Oberschleichach, bei der erste, zarte Kontakte geknüpft wurden.
Helga Männling geborene Beuerlein hat in Neuschleichach das Licht der Welt erblickt und ist mit vier Geschwistern aufgewachsen. Bei einer Arztfamilie in Untereuerheim war sie in jungen Jahren in Stellung. Nach der Hochzeit im Jahr 1956 ist die heute 78-Jährige zu ihrem Mann nach Knetzgau gezogen. Ihr Lebensmittelpunkt sollten fortan die Hausarbeit und das Wohlergehen der drei Söhne sein. Zu der Familie zählen mittlerweile sieben Enkel. Helga Männling liebte früher die Gartenarbeit, auch hielt sie Kleintiere. Schon in jungen Jahren half sie gerne bei verschiedenen Arbeiten in der Landwirtschaft mit.
Kilian Männling ist in Knetzgau geboren und mit fünf Geschwistern aufgewachsen. Nach dem Schulbesuch hatte er 1949 eine Ausbildung im Maler- und Verputzerhandwerk bei Josef Kehl in Haßfurt begonnen. Bis zum Eintritt ins Rentenalter arbeitete er weiterhin in seinem erlernten Beruf, zunächst bei der Firma Neumer und später bei der Firma Lang in Haßfurt.
Als Gründungsmitglied wird der 82-Jährige beim Knetzgauer Fischer- und Schifferverein und beim Motorsportclub geführt. Bei Letzterem liebte das Ehepaar vor allem den geselligen Teil und war mit dem MSC bei vielen Ausflügen unterwegs. Auch beim Anglerverein Knetzgau ist Männling Mitglied. Seine Leidenschaft gilt der Angelei sowie der Gartenarbeit. In jungen Jahren hatte er bei vielen Tanzveranstaltungen aufgespielt. Auch später noch genossen die Eheleute Tanzveranstaltungen.
Vor 21 Jahren haben die Eheleute ihren Wohnsitz von Knetzgau nach Zeil verlegt, wo sie mit der Familie von Sohn Werner unter einem Dach leben. Zahlreiche Gratulanten ließen das Jubelpaar hoch leben, darunter der stellvertretende Landrat Michael Ziegler und Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren