Bad Rodach

"Erweiterungsmaßnahmen im Bienenvolk" ist das Thema

Nachdem für die Bienen dieses Frühjahr sehr oft mit wechselhaften Temperaturen vorherrschte und sich erst jetzt freundlicher zeigt, sind dazu Maßnahmen an d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem für die Bienen dieses Frühjahr sehr oft mit wechselhaften Temperaturen vorherrschte und sich erst jetzt freundlicher zeigt, sind dazu Maßnahmen an den Bienenvölkern notwendig. Diese haben sich unterschiedlich gut mitentwickelt und verfügen in der Regel bereits über die gewünschte Volksstärke. Deswegen ist es jetzt wichtig, entsprechend über gezielte Eingriffe zu informieren, zum Beispiel mit Erweiterungsmaßnahmen vorzubeugen und in der Zeit des beginnenden Überflusses im Bienenvolk rechtzeitig zu reagieren, schreibt der Imkerverein Rodach in einer Pressemitteilung.


Theorie und Praxis

Die theoretischen Inhalte und jetzt notwendigen Maßnahmen werden an den Völkern des Lehrbienenstands praktisch vorgeführt. Neben der jetzt besonders wichtigen Schwarmkontrolle sind dies Raumanpassung an die Volksstärke sowie das Ausschneiden der Drohnenwabe und weitere Maßnahmen. Mit Leben erfüllt werden die Ausführungen durch entsprechende Tipps zu allen Arbeiten. Ein Merkblatt sowie Eingriffsmöglichkeiten als Gedankenstütze werden an die Teilnehmer der Zusammenkunft verteilt.
Die Teilnehmer treffen sich am Freitag, 22. April, um 18.30 Uhr an der Heldburger Straße 61 in Bad Rodach auf dem Parkplatz.
Neben dem Besuch von Vereinsmitgliedern freuen sich die Rodacher Imker ganz besonders über den Besuch von weiteren Imkern, Interessenten und Gästen zu dieser Schulung am Lehrbienenstand des Imkervereins Rodach.
Zur ersten praktischen Arbeit an den Völkern treffen sich ebenfalls die Interessenten am bisher stets gut angenommenen Projekt "Bienenvölker leasen". Kurzentschlossene, die ebenfalls mitarbeiten wollen, können sich gerne anschließen. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren