Laden...
Kronach

Erst ruhig und besinnlich, dann ging die Post ab

Am Ende wurde es richtig eng auf und neben der Bühne in der Aula der Kronacher Mittelschule. Gemeinsam stimmten alle Mitwirkenden "Happy X-mas" an. Die Frie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Tanz-AG hatte mitreißende Choreografien einstudiert. Foto: H. Schülein
Die Tanz-AG hatte mitreißende Choreografien einstudiert. Foto: H. Schülein
Am Ende wurde es richtig eng auf und neben der Bühne in der Aula der Kronacher Mittelschule. Gemeinsam stimmten alle Mitwirkenden "Happy X-mas" an. Die Friedenshymne von John Lennon und Yoko Ono war sowohl Motto als auch ergreifender Abschluss zweier zauberhafter Weihnachtsabende mit vielen wunderschönen Momenten der Ruhe und Besinnung, wobei bisweilen aber auch so richtig die Post abging.
Selbstbewusst und scheinbar ohne Lampenfieber führten die jungen Talente ihrem Publikum vor, was sie mit ihren Lehrkräften einstudiert hatten. Besinnlich und festlich, lustig und fröhlich - für jeden Publikumsgeschmack war etwas dabei. Den Auftakt bildete eine faustdicke "Überraschung", die die Klassen 5 c und 5 d in petto hatten. Der "große Chor" betätigte sich danach als Wunscherfüller für die Sekretärin Eva, die sich das Lied "Christmas time" von Bryan Adams gewünscht hatte.
Nachdem die Tanz-AG mit ihren mitreißenden Choreografien die Bühne förmlich zum Erbeben gebracht hatte, gab es wieder etwas fürs Herz. Fabienne und Besjana bezauberten, begleitet von Marcel an der Gitarre, mit ihrer gefühlvollen Version des Herzschmerz-Lieds "Mein Herz schlägt schneller", während Celine mit viel Gefühl "Da müsste Musik sein" vortrug. Den wohl ungewöhnlichsten Auftritt legte die Klasse 5 d hin, die bei ihrer Bodypercussion unglaubliches Rhythmusgefühl bewies. Ab in die Pause ging es mit stimmungsvollen Beiträgen der Gesangsklasse, die von der Musikgruppe verstärkt wurde.
Im zweiten Teil zeigten die beiden Bandklassen der fünften und sechsten Jahrgangsstufe sowie die Schulband No Name, was sie musikalisch alles drauf haben. Den krönenden Abschluss bildete dabei die Schulband mit ihren ganz eigenen Versionen von "Renegades", "Sound of silence" sowie "Mary's boychild", bevor alle Mitwirkenden gemeinsam "Happy X-mas" anstimmten.
"Es ist schon erstaunlich, zu welchen Leistungen unsere Schüler fähig sind", strahlte Rektorin Anita Dauer und der große Applaus der Besucher gab ihr recht.
Auch der Weihnachtsbasar mit vielen liebevoll gebastelten Artikeln hatte geöffnet. hs
Verwandte Artikel