Laden...
Großenseebach

Erst die Musik, dann die Stadtwurst

von unserem Mitarbeiter Richard Sänger Großenseebach — Es gab sie tatsächlich: die "Stadtwurst mit Musik". Und das gleich im doppelten Sinne beim Frühjahrskonzert der Jugendkapelle...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Jugendkapelle eröffnete den Nachmittag mit "Musik".  Foto: sae
Die Jugendkapelle eröffnete den Nachmittag mit "Musik". Foto: sae
von unserem Mitarbeiter Richard Sänger

Großenseebach — Es gab sie tatsächlich: die "Stadtwurst mit Musik". Und das gleich im doppelten Sinne beim Frühjahrskonzert der Jugendkapelle Großenseebach. "Wir wollten mal was Neues probieren", erklärte Vorsitzende Sandra Ebersberger bei der Begrüßung. Frühjahrskonzerte hat es zwar schon des Öfteren gegeben, mal auf dem Dorfplatz oder am Weiher und manchmal musizierte die Jugendkapelle in der Mehrzweckhalle, weil das Wetter nicht so wollte.
Nach dem Auftakt mit "The Awakening" von Bert Appermont, stellte das Hauptorchester unter der Leitung von Matthias Uri die beiden Wertungsstücke vor. Mit "The Golden Secret" von Otto M. Schwarz und "The Second Waltz" von Dimitri Shostakovitch werden sich die Großenseebacher im Juni den Wertungsrichtern des Nordbayerischen Musikbundes in Herzogenaurach stellen. Mit dem "Starlight Express" von Andrew Lloyd Webber eröffnete die Vorsitzende das reichhaltige Buffet, das Hanne Jung von der Gaststätte "Im Winkel" vorbereitet hatte und wo es neben vielen Schmankerln eben auch die "Stadtwurst mit Musik" gab. Vor der Pause zeigte das Vororchester mit "Land oft he Pharaohs" und mit "Sun Calypso" von Luigi die Ghisallo sein Können.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren