Höchstadt a. d. Aisch

Erika Orts liebstes Hobby war das Reisen

Ein aufregendes Leben liegt hinter Erika Ort, die am Sonntag gemeinsam mit ihrer Verwandtschaft ihren 90. Geburtstag feierte. Während des Krieges floh Erika...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erika Ort freute sich über die Glückwünsche zum 90. Geburtstag. Neben dem Zweiten Bürgermeister von Höchstadt und dem stellvertretenden Landrat Christian Pech waren auch Herzogenaurachs Altbürgermeister Hans Lang (v. l.) und seine Frau Helga gekommen. Foto: Yannick Hupfer
Erika Ort freute sich über die Glückwünsche zum 90. Geburtstag. Neben dem Zweiten Bürgermeister von Höchstadt und dem stellvertretenden Landrat Christian Pech waren auch Herzogenaurachs Altbürgermeister Hans Lang (v. l.) und seine Frau Helga gekommen. Foto: Yannick Hupfer
Ein aufregendes Leben liegt hinter Erika Ort, die am Sonntag gemeinsam mit ihrer Verwandtschaft ihren 90. Geburtstag feierte.
Während des Krieges floh Erika Ort nach Herzogenaurach. Und blieb der Stadt ihr Leben lang treu. Gemeinsam mit ihrem Mann arbeitete sie im Teppichwerk Schaeffler, das mittlerweile geschlossen hat. Mit ihm wohnte sie in Herzogenaurach in einer der Schaeffler-Wohnungen.
Von dort aus bereisten sie beinahe die ganze Welt. Trotzdem waren ihre große Leidenschaft immer die Berge. Zusammen mit ihrem Freundeskreis wanderte das Ehepaar im Gebirge.
Seit 2014 ist Erika Ort im Pflegeheim "Lebensfreude ERHalten" in Höchstadt. Dem Haus ist vor allem eine aktive Lebensgestaltung und Gemeinsamkeit wichtig.
Seit zwei Jahren ist Erika Ort verwitwet. Die Eiserne Hochzeit mit ihrem Ehegatten feierte sie trotzdem letztes Jahr.
Ihren Geburtstag beging die Jubilarin nun im Pflegeheim, das insgesamt elf Menschen beherbergt, gemeinsam mit dem stellvertretenden Landrat Christian Pech (SPD) und dem Zweiten Bürgermeister Höchstadts, Günter Schulz (SPD).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren