Kienfeld

Erfolgreiche Aktion

Immer besser angenommen wird die Christbaum-Sammelaktion des TTC Kienfeld. Was als vereinsinterner Service begonnen hatte, verbindet der Tischtennisclub sei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den Stopps zum Aufladen durften auch die Kinder mit in den Anhänger. Foto: Christine Frömel
Bei den Stopps zum Aufladen durften auch die Kinder mit in den Anhänger. Foto: Christine Frömel
Immer besser angenommen wird die Christbaum-Sammelaktion des TTC Kienfeld. Was als vereinsinterner Service begonnen hatte, verbindet der Tischtennisclub seit 2015 mit der Bitte um Spenden für einen guten Zweck. Dafür sammeln die TTCler ausgediente Christbäume in großen Teilen der Gemeinde Vestenbergsgreuth ein und waren auch heuer wieder bei dichtem Schneetreiben mit zwei Trupps unterwegs.
An die 60 Bäume dürften es heuer gewesen sein, schätzt Vorsitzender Paul Frömel, die dann am Abend noch einen letzten Zweck erfüllten. Der TTC veranstaltet für seine Mitglieder und deren Familien nach der Sammelaktion stets ein großes Winterfeuer, es gibt Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch, während die Christbäume in Flammen aufgehen. Außerdem wird noch einmal ein Spendenkörbchen aufgestellt, um das Sammelergebnis vom Vormittag aufzustocken.


Die Spendenempfänger wechseln

Weil manchmal auch nachträglich noch Spenden eintrudeln, steht das genaue Ergebnis laut Frömel noch nicht fest, aber es werden mindestens 500 Euro sein, die der Verein demnächst übergeben kann. Hatte man vor zwei Jahren das Erlanger Ronald-McDonald-Haus bedacht und im Vorjahr den Vestenbergsgreuther Kindergarten, hat der TTC-Vorstand diesmal den Erlanger Verein "Toy Run - Träume für kranke Kinder" als Empfänger ausgesucht.
Dieser Verein unterstützt die Patienten der Kinder- und Jugendklinik Erlangen und deren Familien zum Beispiel durch die Erfüllung von Herzenswünschen, schnelle und unbürokratische Hilfe für Familien, die durch die Erkrankung ihres Kindes in eine Notlage geraten sind und durch verschiedene Aktivitäten, die wesentlich dazu beitragen, die Lebensfreude zu steigern und den Klinikaufenthalt zu erleichtern.
Außerdem setzt sich Toy Run mit Typisierungsaktionen und Geldmitteln für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ein. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren