Hirschaid

Ereignisreiches Jahr bei der FFW Hirschaid

Hirschaid — Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der FFW Hirschaid blickte der Erste Vorsitzende Markus Reichelt auf eine arbeits- und ereignisreiches Jahr zurück. Die Feue...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hirschaid — Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der FFW Hirschaid blickte der Erste Vorsitzende Markus Reichelt auf eine arbeits- und ereignisreiches Jahr zurück. Die Feuerwehrführung des Landkreises war durch Kreisbrandmeister Alexander Ruderich vertreten. Für den Markt Hirschaid konnte Reichelt Ersten Bürgermeister Klaus Homann (CSU) und Marktgemeinderat Josef Haas (SPD) begrüßen.
Der Vorsitzende erinnerte an die verschiedenen Veranstaltungen im Berichtsjahr. So war neben dem Fasching und der Kirchweih unter anderem der Kinder- und Familiennachmittag am Beginn der Sommerferien wieder ein Magnet für Jung und Alt. Es wurden 250 Kinder gezählt. Als besonderen Höhepunkt bezeichnete der Vorsitzende die Ankunft des Wechselladerfahrzeuges des Landkreises, inklusive dreier Wechselcontainer, sowie insbesondere das neue HLF (Hilfeleistungs-Löschfahrzeug) und der Ersatz für das über 40 Jahre alte TSF (Tragkraftspitzenfahrzeug). Bei allen Aktivitäten könne man sich in Hirschaid auf viele tatkräftige Helfer verlassen.
Kassier Oliver Panzer legte einen gut geordneten Kassenbestand vor. Man werde, wenn es die Kassenlage ermögliche, "auch künftig nicht nur in den Verein, sondern auch in Ausrüstung und Instandhaltung investieren und somit den Markt Hirschaid entlasten". Wie aus dem Bericht des Ersten Kommandanten Matthias Behm hervorging, stieg die Zahl der im abgelaufenen Jahr geleisteten Einsätze von 98 im Vorjahr auf 113. Im Detail ging Behm auf den Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens im Ortskern von Buttenheim ein.
Auch im Bereich der Jugendarbeit ist die Feuerwehr Hirschaid gut aufgestellt. Jugenwart Richard Wolfschmitt berichtete, dass die Jugendgruppe derzeit aus zehn Mädchen und Jungs besteht. Fünf weitere, darunter ein Asylbewerber aus Gambia, wollen in Kürze beitreten. Sehr erfreut war die Hirschaider Feuerwehr über die Tatsache, dass mit Alexander Ruderich ein Mann aus den eigenen Reihen zum Kreisbrandmeister ernannt wurde. Andrea Spörlein





Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren