Laden...
Pressig

Erdinger Meistercup Bayern am Samstag in Rothenkirchen

Am Samstag regiert ab 13 Uhr auf dem Sportgelände des SV Rothenkirchen an der Bundesstraße B 85 einmal mehr der Fußballsport. Der Bayerische Fußball-Verband...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Sportheim des SV Rothenkirchen fand die Auslosung für den Bezirksentscheid des Erdinger Meistercup 2016 statt. Dabei waren (von links): Erdinger-Regionalverkaufsleiter Stefan Müller, der stellvertretende SVR-Vorsitzender Günter Schubert, SVR-Vorsitzender Christian Haderlein, Pressigs Bürgermeister Hans Pietz, BFV-Bezirksvorsitzender Karlheinz Bram und Erdinger-Pressesprecher Markus Mann. Foto: Hans Franz
Im Sportheim des SV Rothenkirchen fand die Auslosung für den Bezirksentscheid des Erdinger Meistercup 2016 statt. Dabei waren (von links): Erdinger-Regionalverkaufsleiter Stefan Müller, der stellvertretende SVR-Vorsitzender Günter Schubert, SVR-Vorsitzender Christian Haderlein, Pressigs Bürgermeister Hans Pietz, BFV-Bezirksvorsitzender Karlheinz Bram und Erdinger-Pressesprecher Markus Mann. Foto: Hans Franz
Am Samstag regiert ab 13 Uhr auf dem Sportgelände des SV Rothenkirchen an der Bundesstraße B 85 einmal mehr der Fußballsport. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und die Erdinger Weißbräu suchen den oberfränkischen Meister unter den Meistern. Die Teilnahmeberechtigung an diesem Wettbewerb hatten alle Herren-Meister von der A-Klasse bis zur Bezirksliga sowie die Frauen-Meister bis zur Bezirksoberliga erworben.
Für diesen Bezirksvorentscheid haben 32 Herren- und neun Frauen-Teams gemeldet. Bei den Herren qualifizieren sich die beiden Erstplatzierten, bei den Frauen der Sieger für das Landesfinale, das am 2. Juli beim schwäbischen VfR Jettingen stattfindet.
Die Spielzeit beträgt zweimal zwölf Minuten. Alle Begegnungen finden auf einem Kleinfeld - vier Plätze stehen in Rothenkirchen zur Verfügung - bei sechs gegen sechs Spieler statt. Eintritt wird nicht erhoben. Den Auftakt bestreitet der ASV Kleintettau gegen den FC Altenkunstadt/Woffendorf.
Dies ergab die Gruppenauslosung, die am gestrigen Dienstag im Sportheim des SV Rothenkirchen durchgeführt wurde und dabei Bürgermeister Hans Pietz die Lose zog. Mit von der Partie ist auch die gastgebende SG Rothenkirchen/Pressig (Meister der Kreisklasse 4 Coburg/Kronach), in deren Gruppe sich auch der SV Reitsch (Meister der A-Klasse 6 Kronach) befindet. Der dritte Kronacher Vertreter ist der FC Seibelsdorf.
In der dritten Gruppe kommt es zu einem Coburger Duell zwischen dem TSV Sonnefeld und dem SC Sylvia Ebersdorf II. Mit von der Partie sind aus dem Coburger Raum noch der FC Bad Rodach, der FC Coburg II und der TSSV Fürth am Berg.
Die Zusammenkunft wegen der Auslosung, bei der auch nähere Informationen zum Turnierverlauf und dem Spielmodus gegeben wurden, eröffnete der BFV-Bezirksvorsitzende Karlheinz Bram mit dem Hinweis, dass dieses Turnier bereits zum 12. Mal stattfindet. Nach Oberlangenstadt (2012) findet es nun zum zweiten Mal im Kreis Kronach statt.
Hans Pietz, Bürgermeister von Pressig und Schirmherr, nannte die Veranstaltung als etwas Besonderes im Jahreskalender seines Marktes. Er hoffte, dass die Veranstaltung auch ein Impulsgeber für die Jugend sein möge. Markus Mann von der Erdinger Weißbräu teilte mit, dass neben einem Antrittsgeschenk die Sieger einen kompletten Adidas-Trikotsatz bekommen. Die Landesgewinner dürfen sich auf ein Wintertrainingslager für 20 Personen im Süden Europas freuen. Der Vorsitzende des SV Rothenkirchen, Christian Haderlein, der von seinem Stellvertreter Günter Schubert begleitet worden war, erinnerte daran, dass sein Verein heuer auf sein 70-jähriges Bestehen blicken könne und deshalb dieser Erdinger Meistercup 2016 eine tolle Sache sei. Einen Dank richtete er an Kreisspielleiter Egon Grünbeck, der den Anstoß zur Ausrichtung dieses Bezirksentscheids gab.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren