Wüstenstein

Engagiert im Beruf und gesellschaftlichen Leben

Im WiesenttaleGemeindeteil Wüstenstein haben Hans und Karolina Rupprecht das Fest der Goldenen Hochzeit gefeiert. Der Jubelbräutigam ist ein gebürtiger Wüst...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karolina und Hans Rupprecht sind ein Ehepaar.  Foto: Paul Pöhlmann
Karolina und Hans Rupprecht sind ein Ehepaar. Foto: Paul Pöhlmann
Im WiesenttaleGemeindeteil Wüstenstein haben Hans und Karolina Rupprecht das Fest der Goldenen Hochzeit gefeiert. Der Jubelbräutigam ist ein gebürtiger Wüstensteiner, die Jubelbraut stammt aus dem nahen Störnhof und hieß bis zur Hochzeit Distler.
Hans Rupprecht übernahm nach dem Tod des Vaters Anfang der 60er Jahre die elterliche Dorfschmiede.
Als Folge der Mechanisierung in der Landwirtschaft baute er die Schmiede in einen Betrieb für Landtechnik aus. Seine spätere Ehefrau Lina war fortan Hausfrau, Mutter und Sekretärin im Familienunternehmen. Der "Schmieds Hans" hat sich mit viel Engagement in das dörfliche Leben und darüber hinaus in das Gemeinwesen Markt Wiesenttal eingebracht. So ist er Mitglied in vielen Vereinen und zog 1996 in den Marktgemeinderat ein, dem er anschließend drei Perioden bis 2014 angehörte. Zwölf Jahre begleitete er zudem das Amt des Dritten Bürgermeisters. Seinen Einsatz zeichnete der Marktgemeinderat mit der Verleihung des Ehrenrings in Silber aus.
Seine Gattin steht ihm dabei in nichts nach. Sie singt seit 40 Jahren im örtlichen Kirchenchor und begleitet noch immer das Amt der Kirchenpflegerin. Vier Perioden war Karolina Rupprecht im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Wüstenstein vertreten und dabei über 20 Jahre Mitglied des Dekantsausschusses des evangelischen Kirchendekanates Forchheim.
Zum Ehejubiläum gratulierten neben zahlreichen Nachbarn und Freunden auch Tochter Angela und Enkelin Karla. Für Bürgermeister Helmut Taut (FWW) war der Jubelbräutigam nicht nur ein verlässlicher Stellvertreter, sondern auch bis heute ein persönlicher Freund.
Der langjährige ehemalige Wüstensteiner Pfarrer Johannes Waedt hielt eine Andacht in der Wüstensteiner Martinskirche. Die Feier wurde vom Kirchenchor musikalisch umrahmt. Auch der jetzige Gemeindepfarrer, Peter Herbert, kam zum Gratulieren.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren