Weisendorf

Energieversorgung

Stromversorgung Auf der Tagesordnung des Weisendorfer Gemeinderats stand auch die europaweite Ausschreibung der Strombeschaffung für die Lieferperiode 2017 bis 2019. Bürgermeister ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Stromversorgung Auf der Tagesordnung des Weisendorfer Gemeinderats stand auch die europaweite Ausschreibung der Strombeschaffung für die Lieferperiode 2017 bis 2019. Bürgermeister Heinrich Süß plädierte für die Teilnahme an der vom Bayerischen Gemeindetag angebotenen Bündelausschreibung und einen Abschluss mit der Kubus Kommunalberatung und Service GmbH.

Alternativen Nach Meinung von Stefan Groß (FW) könnte sich die Gemeinde das Honorar in Höhe von rund 2300 Euro sparen und den Strom für die 72 Abnahmestellen selbst beschaffen. Dem widersprach der Bürgermeister: Es müsse europaweit ausgeschrieben werden. Verwaltungsleiter Gerhard Meyer wies darauf hin, dass die Verwaltung das komplizierte Ausschreibungsverfahren nicht beherrsche und ein Fachbüro damit beauftragen müsse.

Ökostrom Christiane Kolbet von den Grünen beantragte, nur Ökostrom auszuschreiben. Ökostrom kostet in der Regel fünf bis sechs Prozent mehr auf den reinen Energiepreis gerechnet . Vier Gemeinderäte wollten Ökostrom, 13 sprachen sich dagegen aus. sae

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren