Eltmann

Eltmanner Mittelschüler wollen helfen

Ganz unter dem Motto "Haben und Teilen" stand die Adventsveranstaltung der Georg-Göpfert-Mittelschule Eltmann, die heuer zum zweiten Mal stattfand. Wochenla...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alles handgemacht, auch die Musik: Erstmals präsentierte sich die Bläsergruppe der Schulband einem größeren Publikum und bekam viel Beifall, ebenso wie die Chöre der Schüler und der Lehrer.  Foto: sw
Alles handgemacht, auch die Musik: Erstmals präsentierte sich die Bläsergruppe der Schulband einem größeren Publikum und bekam viel Beifall, ebenso wie die Chöre der Schüler und der Lehrer. Foto: sw
Ganz unter dem Motto "Haben und Teilen" stand die Adventsveranstaltung der Georg-Göpfert-Mittelschule Eltmann, die heuer zum zweiten Mal stattfand. Wochenlang werkelten die Klassen, bastelten, buken und studierten Musikstücke ein, damit sich die Gäste wohlfühlen. "Und wie die sich wohlfühlten, die wollten gar nicht mehr nach Hause", erzählte Schulleiter Raimund Willert voller Stolz, als er jetzt mit Lehrerin Brigitte Müller 1000 Euro Erlös an Marianne Schmittlutz von der "Tafel" (Sozialladen) in Eltmann überreichte.
"Von Beginn an stand das Motto Haben und Teilen im Mittelpunkt", erklärte Brigitte Müller. Klar war, dass ein kleiner Teil des Erlöses den Klassen zur Verfügung stehen soll, der Löwenanteil aber an Menschen fließt, denen es schlechter geht.
Die Schüler und viele Eltern waren enorm kreativ, sägten, malten, bastelten. Aus weißen Tüten wurden bedruckte Geschenktaschen, Windlichter aus den unterschiedlichsten Materialien entstanden. Engel, Rentiere, Sterne, ein Riesensortiment boten die Stände zum Verkauf an. Das Ganze in einem Ambiente, das Hausmeister Rainer Reitz liebevoll gestaltet hatte mit beleucheten Figuren, Lichterspielen und einer Krippenausstellung - und natürlich wurde der Markt vom Christkind (Lena Schilling) eröffnet.


Musik und Puppentheater

Auch die Musik war selbst gemacht. Die Schulband gründete eine Bläsergruppe, die sich erstmals einem größeren Publikum präsentierte. Auch die Arbeitsgruppen der Mittagsbetreuung waren beteiligt, führten ein Puppentheater auf und hatten auch für den Verkauf gebastelt. Die fünften und sechsten Klassen sangen als Chor weihnachtliche Lieder und auch der Lehrerchor bekam viel Beifall.
Die gelungene Veranstaltung hatte einen wichtigen sozialen Hintergrund: Die Schüler wollten ein Zeichen setzen und die "Tafel" in Eltmann finanziell unterstützen. Im Verein engagieren sich rund 30 Ehrenamtliche. Im Schnitt 40 Kunden kommen immer dienstags zwischen 14 und 17 Uhr in den Sozialladen und holen sich Lebensmittel ab, die zuvor gestiftet worden sind. Mittlerweile habe sich die Situation wieder stabilisiert, erklärte Marianne Schmittlutz "wir können jetzt wieder neue Kunden aufnehmen". Das war zum Höhepunkt des Flüchtlingszustroms im vergangenen Jahr anders, als bis zu 75 Menschen jede Woche zu versorgen waren. sw
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren