LKR Haßberge

Eltmann gerät unter die Räder

Kreisliga Schweinfurt 2  Spitzenreiter Gochsheim feiert bei der SG einen 8:1-Erfolg. Der FC Neubrunn bezwingt den TSV Knetzgau.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Gochsheimer Abwehrspieler versucht alles, kann aber den agilen Eltmanner Tobias Schmidt (links) nicht stoppen.  Foto: Günther Geiling
Der Gochsheimer Abwehrspieler versucht alles, kann aber den agilen Eltmanner Tobias Schmidt (links) nicht stoppen. Foto: Günther Geiling
Kreis Haßberge — Der TSV Gochsheim ist in der Kreisliga Schweinfurt 2 nicht zu stoppen und feierte mit dem 8:1 in Eltmann den vierten Sieg im vierten Spiel. Der TV Haßfurt sicherte sich mit dem 3:1 in Hesselbach ebenso den ersten Sieg wie die Sennfelder mit dem 3:0 gegen Schonungen. Erfolg waren auch die Prappacher mit 3:1 bei Jahn Schweinfurt. Der FC Haßfurt siegte mit 3:1 gegen den FT Schweinfurt. Der Aufsteiger aus Obertheres musste sich in Sand mit 0:4 geschlagen geben. Der FC Neubrunn setzte sich mit 3:1 gegen Knetzgau durch.

FC Haßfurt -
FT Schweinfurt II 3:1

Die Haßfurter erwischten wieder einen sehr guten Start: Schon in der 3. Min. lag man durch einen Treffer von Polreich mit 1:0 vorne. Die Freude darüber währte aber nur sehr kurz, denn schon in der 5. Min. war es Ak, der den Ausgleich markierte. Wieder drei Minuten später war es dann Schwemmler, der mit dem 2:1 aufwarten konnte. Im Anschluss verflachte die Partie ein wenig, beide Teams ruhten sich in der Hitze ein wenig aus. Nach dem Wechsel wollte es dann Schweinfurt immer wieder wissen, doch die Abwehr der Haßfurter stand sicher. Erst in der 89. Min. wurden die Anhänger des FCH mit dem 3:1 von Polreich doch noch erlöst.

FC Neubrunn -
TSV Knetzgau 3:1

Beide Mannschaften hatten einen guten Start und erspielten sich etliche Chancen. Diese wurden aber fast alle vergeben, lediglich Hümmer konnte eine davon in der 44. Min. zum 1:0 verwandeln. Nach dem Wechsel kam Neubrunn besser aus der Kabine und erzielte durch Hümmer (56.) das 2:0. Nun musste Knetzgau aufmachen und profitierte von der Roten Karte für Viernekäs in der 77. Min.: Den fälligen Elfmeter verwandelte Faber zum 2:1. Mitten in die Drangperiode von Knetzgau fiel in der 80. Min. durch Hümmer mit dem 3:1 die Entscheidung, die nicht unverdient war.
SC Hesselbach -
TV Haßfurt 1:3

Der TV Haßfurt feierte den ersten Saisonsieg, der auch in der Höhe vollauf verdient war. So ging der Gast schon in der 8. Min. durch Arnold in Führung, doch Bloch erzielte in der 32. Min. den Ausgleich. Wichtig war das 1:2 von Müller in der 44. Min., denn damit hatte man einen großen Vorteil für die zweite Halbzeit. Hier kam dann Hesselbach immer besser ins Spiel. Der TVH zog sich zurück und setzte auf Konter. Einer davon wurde dann von Arnold in der 62. Min. zum 1:3 genutzt. Nach diesem Treffer setzte dann Hesselbach alles auf eine Karte, schwächte sich aber durch die Gelb-Rote Karte von Bloch in der 87. Min. selbst, sodass der TV den Sieg sicher über die Zeit retten konnte.
FC Sand II - TV Obertheres 4:0
Der Neuling aus Obertheres wird noch einige Spiele brauchen, um sich an die rauhe Luft in der Kreisliga zu gewöhnen. So musste man auch in Sand schon in der 9. Min. das 1:0 durch Hornung hinnehmen, und Klauer verwandelte einen Elfmeter in der 28. Min. sicher zum 2:0. Noch hatte Sand nicht genug: Fischer stellte in der 32. Min. auf 3:0. Damit war die Partie auch schon entschieden, denn Sand steckte nun ein wenig zurück. Obertheres kam so zu Chancen, die aber immer wieder nicht genutzt wurden oder eine Beute der sicheren Abwehr wurden. In der 58. Min. stellte Klauer mit dem 4:0 den klaren Sieg sicher. Obertheres kämpfte zwar noch, doch erfolglos.
SG Eltmann -
TSV Gochsheim 1:8
Aufregung gleich zu Beginn: Gochsheim ging bereits in der 5. Min. durch Meusel in Führung, doch eine Minute später glich Wirth aus. Dann kam ein wenig Ruhe ins Spiel - das nutzte dann Gochsheim eiskalt aus und ging durch Greulich (31.) wieder in Führung. Nun wollte sich Eltmann immer wieder gut in Szene setzen, doch dies ging schief. Sprenger sorgte in der 43. Min. mit dem 1:3 für den Pausenstand. Nach dem Wechsel musste Eltmann aufmachen und wurde von den Gochsheimern eiskalt ausgekontert. So erzielte Kummer (61.) das 1:4 und ließ in der 80. Min. den fünften Treffer folgen. Nach seinem Hattrick zum 1:6 in der 86. Min. war es dann Meusel, der in der gleichen Minute erhöhte. Den Schlußpunkt setzte Kremer mit einem Eigentor in der 87. Min. zum 1:8.

Jahn Schweinfurt -
TSV Prappach 1:3

In der ersten Halbzeit wollte Prappach keinen Fehler machen, stellte sich erst einmal hinten rein und hoffte auf Konter. Dasselbe taten aber auch die Schweinfurter, sodass Chancen auf beiden Seiten Mangelware waren. So dauerte es bis in die zweite Halbzeit , ehe dann Derra (48.) seine Chance für Prappach zum 0:1 nutzte. Danach kam Schweinfurt immer besser zurecht und machte sehr viel Druck. In der 79. Min. war es dann soweit: Vasko erzielte den Ausgleich. Nun wogte das Spiel hin und her. In den Schlussminuten setzte dann Prappach noch zwei Konter und machte durch Derra (89.) und Hofmann (90.) den Sieg perfekt. sp

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren