Spiesberg am Main

Einweihung rückt näher

Spiesberg — Bei der Freiwilligen Feuerwehr Spiesberg stand das vergangene Jahr im Zeichen der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses. Wenn die Restarbeiten abgeschlossen si...
Artikel drucken Artikel einbetten
Spiesberg — Bei der Freiwilligen Feuerwehr Spiesberg stand das vergangene Jahr im Zeichen der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses. Wenn die Restarbeiten abgeschlossen sind, soll in den nächsten Monaten der Einweihungstermin festgelegt werden.
Wie Vorsitzender Sebastian Kraus in der Jahreshauptversammlung erläuterte, müssen noch die Außenanlagen gestaltet, der Putz aufgetragen und die Malerarbeiten durchgeführt sowie ein Zaun angebracht werden. Neben alledem wurden regelmäßige Übungen durchgeführt, es galt einen Ernstfall in Pfaffendorf zu bewältigen. Bei der Einsatzübung zur Feuerwehraktionswoche bereitete die eigene Tragkraftspritze gewisse Sorgen, so Kraus. Anerkennende Worte für die Ortswehr gab es von Dritter Bürgermeisterin Almut Schuhmann, der Neubau des Feuerwehrgerätehauses sei ein gutes Beispiel für den Zusammenhalt. Namens der Stützpunktwehr von Altenkunstadt und der Kreisbrandinspektion von Lichtenfels bedankte sich der stellvertretende Kommandant Andreas Leikeim für die gute Zusammenarbeit, wobei die Spiesberger Wehr mit der offiziellen Indienststellung ihres neuen Feuerwehrgerätehauses sicherlich bald ein besonderes Ereignis begehen kann.
Bei der allgemeinen Aussprache wurde der Besuch des Feuerwehrfestes in Burkheim vom 12. bis 15. Juni 2015 beschlossen und der Übungsbeginn im neuen Jahr auf den ersten Samstag im April festgelegt, wobei hier auch die Tragkraftspritze einer nochmaligen und gründlichen Überprüfung unterzogen werden soll. Dieter Radziej

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren