Laden...
Neuses

Eine engagierte Sozialdemokratin

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung zeichnete der SPD-Ortsverein Neuses seine langjährige stellvertretende Vorsitzende Barbara Fiedler für 25 Jahre Partei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für 25 Jahre Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit wurde Barbara Fiedler mit der silbernen Ehrennadel der SPD geehrt. Im Bild (von links) Ortsvereinsvorsitzender Edgar Dunst, SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pohl, Barbara Fiedler, Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl und Landratskandidat Norbert Gräbner. Foto: vz
Für 25 Jahre Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit wurde Barbara Fiedler mit der silbernen Ehrennadel der SPD geehrt. Im Bild (von links) Ortsvereinsvorsitzender Edgar Dunst, SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pohl, Barbara Fiedler, Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl und Landratskandidat Norbert Gräbner. Foto: vz
Im Rahmen einer Mitgliederversammlung zeichnete der SPD-Ortsverein Neuses seine langjährige stellvertretende Vorsitzende Barbara Fiedler für 25 Jahre Parteizugehörigkeit aus. Landratskandidat Norbert Gräbner stellte sein Programm für den Landkreis vor.
Ortsvereinsvorsitzender Edgar Dunst, Norbert Gräbner sowie SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pohl und Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl bedankten sich bei Barbara Fiedler für ihre Treue zur SPD, in der sie seit 14 Jahren als stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende sowie als Delegierte aktiv tätig ist. Sie überreichten ihr die Ehrenurkunde und die silberne Ehrennadel der Bundes-SPD.
Norbert Gräbner stellte den Mitgliedern sein Programm für den Landkreis vor. Angesichts der demographischen Entwicklung sei es wichtig, die Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze zu bieten, um die Menschen im Landkreis zu halten. Weiterhin müsse das Angebot an Dienstleistungen, Geschäften und Freizeitangeboten ausgebaut werden, damit der Landkreis eine hohe Lebensqualität biete. "Mir ist wichtig, das in allen Regionen unseres Landkreises zu tun, sei es mit einer weiterführenden Schule im Norden oder einem Freizeitsee im Süden", sprach Norbert Gräbner zwei wichtige Projekte an.
Auf besonderes Interesse bei den SPD-Mitgliedern in Neuses stieß natürlich das Thema Freizeitsee, für den es, wie Norbert Gräbner zurückblickte, bereits zwei Initiativen, einmal südlich von Neuses und einmal bei Tüschnitz, gegeben habe.
"Wasserflächen sind für den Freizeitwert sehr wichtig", unterstrich Norbert Gräbner, der berichtete, dass ihm auch das Schwimmbad in seiner Gemeinde Marktrodach sehr wichtig sei. Ein Anliegen sei ihm auch, dass alle Kinder schwimmen könnten. Hierzu habe man über die Gemeinde sogar einen Schwimmlehrer angestellt.
SPD-Kreisvorsitzender Ralf Pohl ergänzte, die SPD habe im Landkreis auch einen Antrag eingebracht, Konzepte für den Ausbau des Freizeitsees bei Windheim zu entwickeln, nachdem Grundstückseigentümer dort ihre Zusammenarbeit signalisiert hätten. Hier wäre es möglich, beispielsweise einen Campingplatz zu schaffen und dem Tourismus in der Region wieder auf die Sprünge zu helfen. Ralf Völkl ergänzte, auch für die Kreisstadt habe die SPD einen Ausbau der Camping-Möglichkeiten gefordert. Diese Urlaubsform werde im Landkreis stark vernachlässigt, während Kommunen wie Bad Rodach oder Bad Staffelstein erst jüngst neue, moderne Campingplätze geschaffen hätten.
Auch die Flößerei sei für Einheimische und den Tourismus eine gute Sache. Er verwies auf die große Aufbauarbeit, die Edgar Dunst und der Flößerverein in Neuses geleistet hätten. Hier gelte es, weiterzumachen und die Vereine zu unterstützen und Fördermöglichkeiten zu erschließen. vz


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren