Bad Kissingen

Eindrucksvolle Bilder

Bad Kissingen — "Steile Fels- und Eiswände, Faszination Hochtouren", so hatten die beiden Fachübungsleiter der Sektion ihren Vortrag überschrieben, zu dem zahlreiche, vor allem auc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eindrucksvolle Bilder gab es beim Sektionsabend des Alpenvereins zu sehen.
Eindrucksvolle Bilder gab es beim Sektionsabend des Alpenvereins zu sehen.
Bad Kissingen — "Steile Fels- und Eiswände, Faszination Hochtouren", so hatten die beiden Fachübungsleiter der Sektion ihren Vortrag überschrieben, zu dem zahlreiche, vor allem auch jüngere Bergfreunde in den katholischen Pfarrsaal gekommen waren.
In eindrucksvollen Bildern und Kurzfilmen ließen sie die aufmerksamen Zuhörer an Touren auf vergletscherte Bergriesen in den Alpen und in Südamerika teilnehmen. Nicht alle Touren konnten wie geplant durchgeführt werden. Das lag zum Teil am Wetter, an Mängeln in der Logistik und an gesundheitlichen Problemen.
Mit einem Gletschergrundkurs auf der Oberwalder Hütte im Glocknergebiet begann der Vortrag und es war spannend zu sehen, wie die Teilnehmer beim Üben der Spaltenbergung mutig in den Schrund sprangen. Danach ging es zum Bianco Grat, der in großer Ausgesetztheit zum Piz Bernina (4048 m) führt. Die 4017 m hohe Weismies wurde vom Tal aus bestiegen, was einiges an Kondition voraussetzte.
Hochtouren in den Anden von Peru führten zum Urus (5495 m), zum Ishinca (5530 m) und zum Chopicalqui, einem 6354 m hohen Eisriesen. Hier waren jeweils Hochlager eingerichtet, von denen aus die Ersteigung erfolgte. Das Traumziel Alpamayo (5947 m) konnte nicht erreicht werden. Eine Darminfektion suchte die Bergsteiger heim und vereitelte den Gipfelgang.
Zurück in der Schweiz stand im Mont-Blanc-Massiv der Domes de Miage (3673 m) auf dem Programm, bevor mit der Lenzspitzen Nordwand und der Überschreitung des Südostgrats zum Nebelhorn (4327 m) und zum Ulrichshorn (3952 m) der Reigen der Bergtouren geschlossen wurde.
Die Referenten zeigten eindrucksvolle Bilder und Kurzfilme und langdauernder Applaus und ein Weinpräsent, überreicht vom Ehrenvorsitzenden Heinz Steidle, dankte ihnen. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.